Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jugendwehren kämpften um Pokale

Beveringen Jugendwehren kämpften um Pokale

63 Nachwuchsfeuerwehrleute aus den Pritzwalker Ortswehren ermittelten am Sonnabend die Stadtmeister. Austragungsort war Beveringen. Die Feuerwehr des Ortsteils begeht das 105-jährige Bestehen, die örtliche Jugendwehr feierte ihren 40. Geburtstag. Die Sieger erhielten Pokale, für alle Starter gab es Urkunden und Rucksäcke von der Stadt.

Voriger Artikel
„Offen für Freiheit“ im Kirchenkreis Prignitz
Nächster Artikel
Märchentag: Zwerge standen im Mittelpunkt

Die Lokalmatadoren aus Beveringen in der Altersklasse 2 mit dem Pokal der Stadt Pritzwalk.

Quelle: Andreas König

Beveringen. Ganz in blau präsentierte sich am Sonnabend der Sportplatz von Beveringen (Stadt Pritzwalk). Die Mitglieder Pritz­walker Jugendwehren ermittelten ihre Besten beim Stadt-Jugendfeuerwehrtag. Die Feuerwehr von Beveringen hatten den Zuschlag für die Ausrichtung des traditionellen Wettkampfs bekommen, weil die Wehr das 105-jährige Bestehen feiert. Mitten in den Vorbereitungen zum großen Tag tauchte in den Unterlagen der Wehr auch noch eine Urkunde auf, in der die Gründung der Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer“, vor 40 Jahren bezeugt wird – doppelter Grund zum Feiern also.

e0cb96c4-9623-11e7-adc5-a82f6a3fa09c

63 Nachwuchs-Blauröcke aus den Jugendwehren der Stadt Pritzwalk kämpften und Beveringen um Medaillen und Pokale. Elf Mannschaften maßen sich in Löschangriff, Stafette, Knoten- und Schlauchkuppeln sowie im Bierkistenstapeln. Am Ende gab es für alle Urkunden und rote Rucksäcke mit Inhalt von der Stadt.

Zur Bildergalerie

Feuerwehr findet regen Zuspruch

Doch auch abseits davon kann sich die Jugendarbeit in Beveringen mehr als sehen lassen. „Wir haben eine stabile Jugendwehr mit derzeit 19 Kindern“, sagte Wehrführer Sven Eilmes. Die Wehr zählt 52 aktive Mitglieder und zehn Angehörige der Alters- und Ehrenabteilung und das bei nur 200 Einwohnern. Die Pritz­walker Jugendwehren traten in Beveringen mit 63 Aktiven in elf Mannschaften an.

Pokale, Medaillen und rote Rucksäcke

Zu absolvieren waren der Löschangriff, die Stafette, die Station Knoten, das Schlauchkuppeln und das Bierkistenstapeln. Durchsetzen konnten sich am Ende die Floriangruppe aus Falkenhagen in der jüngsten Altersgruppe de bis Achtjährigen, und in der Gruppe der bis Zehnjährigen ebenfalls die Falkenhagener Jugendwehr. In der Altersklasse 1 holte Pritzwalk den Pokal, und in der Altersklasse 2 schließlich konnte sich die gastgebenden Beveringer über den Sieg freuen. Aller erhielten Präsente von der Stadt.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg