Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Karstädt: Bankräuber in die Flucht geschlagen
Lokales Prignitz Karstädt: Bankräuber in die Flucht geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 03.02.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Prignitz

Karstädt: Täter geflüchtet

Ein bislang unbekannter Mann bedrohte Dienstagmorgen gegen 6.45 Uhr in einer Bank in der Putlitzer Straße in Karstädt zwei Mitarbeiterinnen eines Reinigungsteams mit einer Pistole. Nach kurzer körperlicher Auseinandersetzung mit den Frauen flüchtete der Mann mit einem dunklen Pkw. An dem Wagen waren Kennzeichen angebracht, die die Polizei nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben hatte. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Kriminaltechniker sicherten Spuren und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion Prignitz unter 03876/71 50 zu melden.

Pritzwalk: Nissan gegen Skoda gerollt

Ein 34-Jähriger hat am Dienstag gegen 9.50 Uhr auf den Parkplatz des Ärztehauses in Pritzwalk, Perleberger Straße, seinen Nissan abgestellt, ohne den Wagen gegen Wegrollen zu sichern. Deshalb rollte sein Wagen gegen einen geparkten Skoda. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro. Beide Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereiten.

Wittenberge: Geldbörse gestohlen

Einer 55-Jährigen ist am Dienstagnachmittag in einem amerikanischen Imbiss in Wittenberge die Geldbörse gestohlen worden. Die Frau saß gegen 15.20 Uhr mit ihrer Tochter in der Gaststube in der Lenzener Chaussee, als plötzlich zwei arabisch aussehende Männer hereinkamen und zu ihnen gingen. Sie zeigten der Frau und deren Tochter Bilder und fragten sie nach Geld. Beide gaben an, kein Geld zu haben, woraufhin die Männer den Imbiss wieder verließen. Kurz darauf stellte die 55-Jährige fest, dass ihre Geldbörse, die sie auf den Tisch, an dem sie saßen, gelegt hatte, weg war. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente.

Schönfeld: Lkw-Fahrerin und Beifahrer verletzt

Aus ungeklärter Ursache ist am Dienstag gegen 11.35 Uhr auf der B 5 zwischen Schönfeld und Premslin ein Lkw frontal gegen einen Baum gefahren. Die 36-jährige Fahrerin war aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei wurden sie und der Beifahrer verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Fahrbahn war während der Bergung des Lkw komplett gesperrt. Es entstand ein Schaden von etwa 11 000 Euro.

Putlitz: 60-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus

Der 60 jährige Fahrer eines VW versuchte am Dienstag gegen 18 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hülsenbeck und Putlitz einem Reh auszuweichen, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Pritzwalk gebracht. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Wittenberge: Einbruch in Verkaufwagen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in der Berger Schulstraße einen Verkaufswagen auf. Sie nahmen diverse Lebensmittel mit. Der Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert.

Wittenberge: Kinderfahrrad gestohlen

Von einem Schulgelände in der Salvadore-Allende-Straße in Wittenberge ist am Freitag zwischen 7.15 bis 15 Uhr ein weiß-schwarzes 26er Kinderfahrrad der Marke Prince gestohlen worden. Besitzerin war eine neunjährige Schülerin. Das Rad war mit einem Fahrradschloss gesichert, das ebenfalls nicht mehr da war. Schaden: zirka 300 Euro.

Von MAZonline

Prignitz Ausstellung in Perleberg - Frühe KZs in der Prignitz

Es gab nicht nur die riesigen Vernichtungslager. Bereits wenige Monate nach ihrem Machtantritt errichteten die Nationalsozialisten zahlreiche Konzentrationslager, in denen Sozialdemokraten, Kommunisten oder Gewerkschafter interniert waren und ihr Widerstand gebrochen werden sollte. Auch in der Prignitz bestanden drei solcher Lager.

06.02.2016
Polizei Prignitz-Dorf Reckenthin - Reichsbürger twittert vom SEK-Einsatz

Der SEK-Einsatz im Prignitz-Dorf Reckenthin ist am Mittwoch gegen 13 Uhr unblutig beendet worden. Die Polizisten konnten den 6-fachen Familienvater, der sich mit einem Messer in seinem Haus verschanzt hatte, überwältigen. Der Mann wollte um jeden Preis verhindern, dass ihm der Strom abgeschaltet wird – und hat nebenbei getwittert.

03.02.2016
Prignitz Brand in der Gemeinde Groß Pankow - Beliebtes Ausflugsziel fällt Flammen zum Opfer

Die „Radler-Oase“ in Klein Langerwisch bei Helle (Gemeinde Groß Pankow) ist Dienstagnachmittag abgebrannt. Die beiden Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Zur Brandursache konnte die Feuerwehr am Einsatzort noch nichts sagen, weil die Löscharbeiten andauerten und die Kameraden das zusammenfallende Gebäude nicht betreten konnten.

02.02.2016
Anzeige