Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Katzenhasser vergiftet Samtpfötchen
Lokales Prignitz Katzenhasser vergiftet Samtpfötchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 22.02.2018
Wieder wird eine Katze vermisst. Quelle: Peter Lenz
Anzeige
Bad Wilsnack

Eine 30-Jährige aus einem Ortsteil von Bad Wilsnack meldete am Dienstag dem zuständigen Revierpolizisten, dass eine ihrer drei Katzen offenbar vergiftet wurde.

Tierarzt rettet Stubentiger

Sie hatte die Symptome bereits am 2. Februar bemerkt und den Tierarzt aufgesucht, der das Samtpfötchen retten konnte. Als sie sich nun mit anderen Nachbarn darüber unterhielt, erfuhr sie, dass bereits eine Katze verendet sein soll.

Wieder wird eine Katze vermisst

Da die 30-Jährige erneut eine Katze vermisst, ging sie nun zur Polizei. Die Kripo ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Von MAZ-online

Der Ehrenfriedhof auf dem Perleberger Grahlplatz ist in einem schlechten Zustand und muss saniert werden. Darüber sind sich alle einig. Das Potsdamer Innenministerium sieht aber keine Veranlassung, das Ensemble an einen anderen Ort zu verlegen. Interessant dürfte es werden, alle Namen der dort Beigesetzten zu ermittelt.

26.02.2018

Seit vergangenem Herbst proben länderübergreifend 140 Instrumentalisten und Chormitglieder für ein gemeinsames Konzert: Im Herbst 2018 wollen sie in Meyenburg „Carmina Burana“ aufführen. Alle Mitwirkenden unter einen Hut zu bekommen, ist für Mitorganisator Axel Gliesche von der Kreismusikschule Prignitz nicht immer einfach.

26.02.2018

Eine neue Beratungsstelle in Wittenberge (Prignitz) will Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen helfen. Steffi Brauer und Tim Schönfeld informieren unabhängig über verschiedene Angebote, vom Heilhilfsmittel bis zur Reha. Bezahlt wird die Stelle vom Bundes-Sozialministerium. Die Berater sind für die Prignitz und Wittstock zuständig.

26.02.2018
Anzeige