Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kein Regen in Pritzwalk

Pritzwalk Kein Regen in Pritzwalk

In gleich sechs Kneipen war am Freitagabend in Pritzwalk zur ersten Musiknacht der Wirte eingeladen. 700 bis 800 Gäste waren unterwegs, die meisten am späten Abend, als die Temperaturen auf ein erträgliches Maß gesunken waren. Die Wirte sind zufrieden und wollen die Musiknacht jährlich wiederholen.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Kiffende Kinder im Schwimmbad

Handgemacht und regional: Frankafotoschön spielte in Fossis Kneipe unter anderem Stücke der Band Keimzeit.

Quelle: Claudia Bihler

Pritzwalk. „It never rains in California“ sang das Duo „Yellow Times“ in der Alten Marktschenke in Pritzwalk tapfer und beschwor damit nicht nur den wolkenlosen Himmel über Kalifornien, sondern ganz offensichtlich auch den über Pritz-walk am vergangenen Freitagabend. Die Interpreten des alten Flower-Power-Hits blieben im Gastraum dabei weitgehend unter sich: Die ersten Kneipenbummler nahmen lieber draußen Platz – schließlich herrschten am Abend noch um die 30 Grad Celsius. Eigentlich Badewetter, und so kam es nicht von ungefähr, dass die erste Pritzwalker Musiknacht der Gastwirte ein wenig schleppend in Gang kam. Viele Pritzwalker genossen offenbar den Sommerabend noch am Badesee.

Pizaaessen und Musik

Pizaaessen und Musik: Felice di Napoli in der Villa da Matino.

Quelle: Claudia Bihler

Bewegung kam dann gegen halb zehn in die Musiknacht: Komplett ausgezählt hatten die Wirte die Eintrittskarten noch nicht, doch Jean Duwe vom Alten Torwächter sagt: „700 bis 800 Gäste waren unterwegs, die meisten feierten von 22 Uhr bis morgens um Eins.“ Besonders gefreut hat sich Duwe darüber, dass das Publikum gut altersgemischt war: „Durch die Vielfalt an Bands konnten wir auch ein älteres Publikum erreichen, das ansonsten nur selten handgemachte Musik zu hören bekommt.“ Teilgenommen hatten an der ersten Musiknacht der Pritzwalker Wirte neben der Marktschänke auch das Bistro Bahnsteig No. 7 im Bahnhof, die Villa da Matino, Vossis Kneipe, die Alte Mälzerei und der Alte Torwächter. Die waren, so Jean Duwe, im wesentlichen auch alle zufrieden: „Mehr geht natürlich immer.“ Insofern sind sich die Wirte offenbar auch einig, dass es im kommenden Jahr eine Neuauflage der Veranstaltung geben soll: „Wir wollen die Musiknacht als festes Datum im Pritzwalker Veranstaltungskalender etablieren.“

„Whiskey & Soda light“ spielten im Bistro Bahnsteig No

„Whiskey & Soda light“ spielten im Bistro Bahnsteig No. 7 im Bahnhof.

Quelle: Claudia Bihler

Diesmal hatten sich die Wirte erst im Juni zur Musiknacht entschlossen. „Viele Termine waren bereits für andere Anlässe, wie etwa für das Herbstleuchten, vorgesehen. Und in den Gaststätten selbst waren auch schon Veranstaltungen angemeldet“, meint Duwe. In Zukunft jedoch soll ein fester Termin etabliert werden. Derzeit wird dafür der 2. Oktober diskutiert. Jean Duwe: „Es steht noch nicht exakt fest, aber der Tag würde sich deshalb eignen, weil sich ein Feiertag zum Ausschlafen anschließt und zu dieser Zeit auch die Badesaison schon vorbei ist.“

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg