Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Kleiner Dank für große Taten

Tag des Ehrenamtes Kleiner Dank für große Taten

Der 26-jährige Stefan Plutniok gehörte am Freitagabend zu den jüngsten Gästen im Pritzwalker Kulturhaus. Schon viermal hat er als Wahlhelfer in seinem Heimatort Beveringen (Stadt Pritzwalk) den reibungslosen Ablauf einer Wahl unterstützt.

Pritzwalk. Bei der jüngsten Bundestagswahl rückte er erstmals in den Wahlvorstand auf. "Für mich ist Ehrenamt selbstverständlich", sagte er beim Empfang für Ehrenamtliche gegenüber der MAZ. "Ich wusste gar nicht, dass ich dafür eingeladen werde. Die Überraschung ist gelungen."

Der öffentliche Rummel ist einigen Ehrenamtlichen gar nicht angenehm, weiß Pritzwalks Bürgermeister Wolfgang Brockmann. "Es gibt Frauen und Männer, die keine öffentliche Würdigung wünschen", sagte er. Die 140 ausgewählten Ehrenamtlichen "stehen heute stellvertretend für alle, die sich für das Gemeinwohl einsetzen", betonte er. 123 Frauen und Männer folgten gemeinsam mit ihren Partnern der Einladung zum Empfang. Zum sechsten Mal würdigten die Mitglieder der Pritzwalker Stadtverordnetenversammlung gemeinsam mit der freiwilligen Feuerwehr die ehrenamtlichen Aktiven.

In seiner Dankesrede zeigte sich Bürgermeister Brockmann "höchst beeindruckt vom Wirken und der Vielfalt, denn die Ehrenamtlichen sind in allen Bereichen des gemeindlichen Zusammenlebens tätig." Ob Kommunalpolitik, Feuerwehr, Tourismus, Kultur, Denkmalpflege, Sport, Bildung, Soziales, Jugend oder Senioren ‒ auch für Pritzwalk seien diese Frauen und Männer unverzichtbar. Jede Gesellschaft sei auf Ehrenamtliche angewiesen, sagte der Bürgermeister. In jedem Ehrenamt steckten "viel Zeit, Kraft und Energie, und dies ist gerade in Zeiten hoher beruflicher Belastung keine Selbstverständlichkeit." Zugleich räumte Brockmann ein: "Das ist heute ein kleiner Dank für großes Tun, auch wenn Ihnen im Alltag kein roter Teppich ausgerollt wird."

28 Frauen und Männer der Feuerwehr Pritzwalk und der Ortswehren erhielten eine Auszeichnung für Dienstjubiläen. Jürgen Benn, Gerhard Heidebrecht, Hans-Joachim Krüger, Helmut Langerwisch und Werner Mennecke stehen sogar seit 60 Jahren im Dienste der ehrenamtlichen Eingreiftruppe. Stadtbrandmeister Volker Lehmann erinnerte beim Empfang an 117Feuerwehrleute, die beim Elbehochwasser fünf Tage lang Hilfe leisteten. Dafür nahmen die Ortswehrführer signierte Fotos entgegen.

Stefan Fuchs ist ein Vierfach-Ehrenamtler: Er steht als Ortswehrführer von Buchholz an vorderster Front, ist zudem Stadtjugendfeuerwehrwart, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart und Mitglied im Wahlvorstand in Buchholz.

Nach Reden und Auszeichnungen ging der Empfang am Freitag stimmungsvoll weiter: Ein Showprogramm und Tanz zu Schlagern, Oldies und Rock’n’Roll sorgten für eine ausgelassene Atmosphäre.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg