Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Kleinkinder ohne Eltern unterwegs
Lokales Prignitz Kleinkinder ohne Eltern unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittenberge

Eine Frau informierte am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr die Polizei darüber, dass zwei Kleinkinder in der Wittenberger Bürgerstraße ohne Begleitung von Erwachsenen unterwegs sind. Polizisten trafen wenig später die beiden durchnässten Kinder. Sie hatten sich beim Pfützenspringen amüsiert. Da es um offenbar um syrische Kinder handelte, wurde ein Sprachmittler hinzugezogen.

Die Kleinen konnten jedoch keine Angaben zu ihrem Wohnort machen. Daraufhin wurden Fotos gefertigt und alle bekannten Asylwohnungen aufgesucht, um Hinweise zum Aufenthaltsort der Kinder zu erlangen. Dies brachte keinen Erfolg.

Strafanzeige gegen Eltern

Gegen 13.20 Uhr erschienen die Eltern im Wittenberger Polizeirevier auf der Suche nach ihren Kleinen. Sie gaben an, bei einer Familie zu Besuch gewesen zu sein und dabei hatten sie die Kinder aus den Augen verloren. Ihnen wurden der zweijährige Junge und das einjährige Mädchen übergeben.

Den Eltern, die der deutschen Sprache mächtig waren, wurde mitgeteilt, dass eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht gegen sie aufgenommen wurde.

Von MAZonline

Nashörner, Wildpferde und Tiergötter: Eine Ausstellung von der Kunstschule Potsdam ist in der Lenzener Kirche zu sehen. Das Gotteshaus ist im Sommer traditionell gut besucht. Es ist zugleich ein „Zufluchtsort“ für Taufengel, die anderswo wegen Bauarbeiten aus Kirchen ausgelagert werden müssen.

04.08.2016

Die Zahl der Wildunfälle in der Prignitz hat laut Polizei zugenommen. Bis Ende Mai hat es allein in diesem Jahr 418 Zusammenstöße mit Tieren gegen. Deshalb kontrollieren die Ordnungshüter jetzt die Geschwindigkeit an neuralgischen Punkten. Sie nehmen sich dazu auch Experten mit, die mit den Autofahrern sprechen sollen.

01.08.2016

Die Wasserproben, die am mobilen Stand des Vereins VSR-Gewässerschutz Anfang Juni in Perleberg abgegeben wurden, sind durchweg mit zu hohen Nitratwerten belastet. Brunnenbesitzer aus dem Raum Perleberg, Wittenberge und Pritzwalk hatten sie abgegeben. Jetzt liegen die Analyseergebnisse vor.

01.08.2016
Anzeige