Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Krankenhaus Pritzwalk mit neuem Chef
Lokales Prignitz Krankenhaus Pritzwalk mit neuem Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 17.10.2015
Dirk Klebingat ist neuer Geschäftsführer im Pritzwalker Krankenhaus. Quelle: Claudia Bihler
Anzeige
Pritzwalk

Das KMG-Krankenhaus in Pritzwalk hat seit Beginn des Monats einen neuen Klinikgeschäftsführer: Dirk Klebingat (40) hat die Führung des Hauses übernommen. Auch, wenn der neue Mann an der Spitze des Hauses noch auf Erkundungstour ist: Für ihn steht bereits heute fest, dass er mit dem Pritzwalker Krankenhaus ein sehr leistungsfähiges Haus übernommen hat: Es sei infrastrukturell, medizinisch und personell gut aufgestellt.

Der neue Chef ist bereits seit vielen Jahren im Gesundheitsbetrieb zuhause. Klebingat hat in Greifswald Betriebswirtschaft studiert, wo er auch eine Zeit lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt war. Seine Laufbahn brachte ihn ferner als Geschäftsführer einer Servicegesellschaft für sogenannte patientennahe Dienstleistungen (das sind unter anderem etwa Reinigungsleistungen in einem hygienisch anspruchsvollen Umfeld) bereits sehr früh in den Kontakt zum Gesundheitswesen. Später hat er für das Zentralinstitut der Kassenärztlichen Vereinigung gearbeitet, bei einem Kleinkrankenhausträger hat er weitere Erfahrungen gesammelt, bevor dieser an die Rhönkliniken verkauft wurde. In der Folge war er auch bei diesem großen Krankenhausunternehmen beschäftigt. Seine letzte Station: die DRK-Kliniken in Berlin, wo er Bereichsleiter für Einkauf und Dienstleistungen war.

Die Geschäftsführung im Krankenhaus Pritzwalk betrachtet er als Herausforderung, bei der es für ihn Gestaltungsmöglichkeiten gebe: „Wichtig war bei meiner Entscheidung zuerst das Bauchgefühl. Man muss spüren, ob die Seelen im Gleichklang schwingen. und ob man sich verstanden fühlt.“ Als Aufgaben sieht er in Pritzwalk zunächst, die Infrastruktur zu sichern und deren Ausbau voranzutreiben. Ob die Einrichtung eines Medizinischen Versorgungszentrums für die ambulante Betreuung sinnvoll sein könnte, wird zunächst genau geprüft. Wichtig sei vor allem auch die Zusammenarbeit in Zentren: So haben sich beispielsweise die Kardiologische Abteilung in Wittstock unter der Leitung des ärztlichen Direktors Volker Hitz und der Pritzwalker Klinik für Gefäßmedizin unter der Leitung von Professor Bernd Michael Harnoss erst jüngst zu einem gefäßmedizinischen Zentrum zusammengeschlossen. Dass der Bedarf an gefäßmedizinischer Versorgung riesig sei, hat der neue Geschäftsführer bereits erkannt. Bei einer Sonntagsvorlesung von Bernd Michael Harnoss seien rund 50 Besucher gekommen. Klebingat hat viele Jahre in Greifswald gelebt, er ist verheiratet und hat ein neun Monate altes Kind. Er ist heute mit seiner Familie im Landkreis Oberhavel zuhause.

Der KMG-Vorstandsvorsitzender Stefan Eschmann freut sich über seinen neuen Klinikchef: „Mit Dirk Klebingat besetzen wir die Stelle des Klinikgeschäftsführers mit einem erfahrenen Betriebswirt, der mit den Strukturen und Prozessen im Krankenhausbetrieb in allen Bereichen bestens vertraut ist. Er wird die Entwicklung unseres KMG Klinikums in Pritzwalk im Sinne einer wohnortnahen medizinischen Versorgung der Menschen in der Region auf hohem Niveau weiterentwickeln.“ Eschmann hatte erst kürzlich die Verwaltungsdirektoren bei der KMG abgeschafft und stattdessen die Klinikgeschäftsführer eingeführt. Damit soll signalisiert werden, dass die Geschäftsführer bei hoher Verantwortung in den eigenen Häusern mehr betriebswirtschaftliche gefordert sind.

Von Claudia Bihler

Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 14. Oktober - Feuer zerstört Dachstuhl

Ein leerstehendes Gebäude in der Pritzwalker Grünstraße ist Dienstagabend gegen 22.30 Uhr in Brand geraten. Es wird gerade renoviert wird. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte das Balkenwerk des Fachwerks Feuer gefangen. Die Ursache ist noch unklar.

14.10.2015
Prignitz 600 Besucher bei Leitbildkonferenz zur Kreisgebietsreform in Perleberg - Schröter blieb hart

Zur letzten von 18 Leitbildkonferenzen in Sachen Kreisgebietsreform kam Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter nach Perleberg. Dort ging es zwar gesittet zu, doch erwartete den Minister dennoch einiger Gegenwind.

13.10.2015

Die Gemeindevertreter von Gumtow haben festgelegt, dass Vereine und Seniorengruppen aus der Gemeinde künftig für die Benutzung der Turnhallen nichts bezahlen müssen. Für alle anderen fallen Gebühren an, die sich an den Entgelten anderer Kommunen orientieren.

16.10.2015
Anzeige