Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Unter den Besten aus ganz Deutschland
Lokales Prignitz Unter den Besten aus ganz Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 22.03.2018
Erfolgreich waren das Duo Jannes Wendt am Klavier (l.) und Aaron Petrick mit dem Kontrabass (r.) – sie erhielten den ersten Preis. Quelle: Kreismusikschule Prignitz
Perleberg

Das war ein besonderes Wochenende für die jungen Musiker der Kreismusikschule Prignitz. Sechs Holzbläser, Streicher und Pianisten spielten beim Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in Potsdam. Vier davon kamen in die nächste Runde und sind beim Bundesfinale mit dabei. „So erfolgreich waren wir noch nie. Gleich so viele, die es geschafft haben, das ist schon was Besonderes“, sagt Alexander Girsch, Leiter der Kreismusikschule Prignitz.

Ganz anderes Niveau auf Bundesebene

Nun heißt es weiter üben, üben, üben: Bis zum Bundesfinale im Mai ist nicht viel Zeit. Vom 18. bis zum 24. Mai werden die besten jungen Musiktalente aus ganz Deutschland in Lübeck zusammenkommen. „Wir wollen uns gut darauf vorbereiten“, so Girsch. Da herrsche gleich ein ganz anderes Niveau. Und das Ziel der Prignitzer ist es ganz klar, so gut wie möglich abzuschneiden.

Josefine Westphal erreichte die höchstmögliche Punktzahl an der Querflöte. Quelle: Kreismusikschule Prignitz

Vier Musikschüler aus der Prignitz werden dort ihr Bestes geben. Sie sind echte Ausnahmetalente. Sie sind die besten Nachwuchsmusiker in ganz Deutschland. Bereits bis zum Landesfinale am Wochenende konnten sie sich unter rund 400 jungen Musikern aus Brandenburg durchsetzen. Insgesamt gab es mehr als 200 Wertungsspiele vor einer fachkundiger Jury.

Kooperation mit dem Nachbarlandkreis

Drei junge Instrumentalisten der Kreismusikschule Prignitz spielten Querflöte. „Josefine Westphal erhielt dabei die höchstmögliche Punktzahl“, berichtet Alexander Girsch. In der Kategorie „Klavier vierhändig“ bildete die Kreismusikschule Prignitz mit dem Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin eine Kooperation. Je ein Musikschüler nahm gemeinsam am Landesfinale teil. „Leider reichte es nur für den zweiten Preis.“ Außerdem spielte ein Teilnehmer aus der Prignitz sehr erfolgreich Kontrabass im Duett.

Erfolgreich bei „Jugend musiziert“

In der Kategorie Querflöte: Josefine Westphal, erster Preis mit der höchsten Punktzahl Heinrich Leon Biskub, erster Preis Sandy Thürmann, zweiter Preis

In der Kategorie Klavier vierhändig (in Kooperation mit der Kreismusikschule aus Ostprignitz-Ruppin): Hermann Harders und August Pietrusky (OPR) Sie erhielten den zweiten Preis.

In der Kategorie Duo mit Klavier und Streichinstrument: Jannes Wendt am Klavier und Aaron Petrick am Kontrabass Sie erhielten den ersten Preis.

Die vier Erstplatzierten nehmen am Bundesfinale im Mai in Lübeck teil.

Der Landeswettbewerb wird jährlich von dem Verband der Musik- und Kunstschulen im Land Brandenburg veranstaltet. Dabei spielen eine Vielzahl an Nachwuchsmusikern in den Kategorien Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass, Musical, Orgel und Schlagzeug-Ensemble.

Die ganze Bandbreite instrumentaler und gesanglicher Vielfalt von Renaissance- bis Rockmusik gibt es dabei zu erleben. Schirmherr ist Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke.

Heinrich Leon Biskup konnte die Jury überzeugen: Er bekam einen ersten Preis für sein Vorspielen. Quelle: Kreismusikschule Prignitz

„Jugend musiziert“ ist einer der wichtigsten Wettbewerbe für junge Musiker in ganz Deutschland. Er wird seit 1963 auf Regional-, Landes- und Bundesebene ausgetragen. Mehr als 90 Prozent der Teilnehmer im Land Brandenburg erhalten ihre Ausbildung an einer der öffentlich geförderten Musikschulen.

Landesweit unterrichten sie rund 33 000 Kinder und Jugendliche. Das Land Brandenburg hat seine Unterstützung für die Musikschulen seit dem vergangenen Jahr um 2,1 Millionen auf rund 4,7 Millionen Euro fast verdoppelt.

Von Marcus J. Pfeiffer

Prignitz Feuerwehreinsatz bei Döllen - Ein Baum versperrte die Durchfahrt

Die Kunower und die Gumtower Feuerwehren mussten am Wochenende zu einem Einsatz ausrücken, Ein entwurzelter Baum hatte auf der Bundesstraße 5 bei Döllen die Durchfahrt komplett versperrt.

22.03.2018

Männliche Models aus Pritzwalk, Kyritz und Neustadt (Dosse) zeigten in der Alten Mälzerei in Pritzwalk aktuelle Modetrends für den Abiball oder die Jugendweihefeier. Das Geschäft Stil Männermode von Frank Grütte hatte zuvor auf Facebook abstimmen lassen, welche Schule einen Zuschuss für die Abiballkasse bekommt. Am Ende gab es zwei Sieger.

20.03.2018

Liebhaber schöner Kleider kamen bei einer Präsentation viktorianischer Kleider im Modemuseum Meyenburg voll auf ihre Kosten. Die Hamburgerin Dana Fatz präsentierte die Schmuckstücke den Gästen und Laiendarstellerinnen spielten die damalige Zeit nach. Ein köstliches Vergnügen.

18.03.2018