Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Kühe im Gleis: Zugverkehr unterbrochen
Lokales Prignitz Kühe im Gleis: Zugverkehr unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 06.07.2017
Kühe haben am Morgen den Bahnverkehr gestört. Quelle: Regine Baeker (Symbolfoto)
Dergenthin

Ein Dutzend Kühe auf dem Bahndamm haben am Donnerstagmorgen für Zugverspätungen zwischen Hamburg und Berlin gesorgt. Gegen 8.30 Uhr sichtete ein ICE-Lokführer die Tiere auf den Gleisen in Höhe Dergenthin (Landkreis Prignitz) – gerade noch rechtzeitig. Der Zug kam aus Hamburg und war nach Berlin unterwegs. Die alarmierte Bundespolizei sperrte das Gleis, trieb die Tiere von den Schienen und übergab sie anschließend dem Besitzer. „12 Kühe aufgefunden und an Besitzer übergeben“, twitterten die Beamten am Mittag.

Etwa eine Stunde musste der ICE aus Hamburg nach Angaben der Bahn warten, bevor er seine Fahrt nach Berlin fortsetzen konnte. Insgesamt verspäteten sich durch die Kuh-Blockade acht Züge um zehn bis 15 Minuten, sagte eine Bahn-Sprecherin. Denn bis zur Entwarnung durch die Bundespolizei fuhren die Züge erstmal nur in Schrittgeschwindigkeit.

> Mehr Polizeimeldungen aus Berlin und Brandenburg

Von MAZonline/dpa

223 Kinder aus fünf Prignitzer Grundschulen brachten am Mittwoch die Kapelle der Plattenburg zum Klingen. Unter Leitung der Potsdamer Musikpädagogin Anke Bolz sangen sie eine bunte Mischung aus deutschen und internationalen Liedern, sowie Pop. Am Ende waren alle Teilnehmer so begeistert, dass sie im nächsten Jahr wieder zusammen singen wollen.

05.07.2017

Die Gemeinde Gumtow kann bis zum 31. Juli Stellung zum Regionalplan Windenergie nehmen. Der Ortsbeirat von Schönebeck hat die Pläne, die das Dorf betreffen, bereits abgelehnt.

05.07.2017

25 Jahre ist es nun bald her, dass sich Menschen aus der Region gegen den geplanten Bombenabwurfplatz der Bundeswehr in der Wittstocker Heide wandten. Die Bewegung „Freie Heide“ fand sogar bundesweit viel Zulauf. Wie sich der Kampf gegen das Bombodrom bis 2009 hinzog, soll eine Ausstellung erzählen, die ab 23. August in Zempow zu sehen sein wird.

05.07.2017