Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Kyritzer Rathaus rüstet auf
Lokales Prignitz Kyritzer Rathaus rüstet auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 29.06.2015
Die Stadtverwaltung hat ihren Sitz am Kyritzer Marktplatz Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Kyritz

In der Kleeblattregion aus den Kommunen Kyritz, Wusterhausen, Neustadt und Gumtow kann es jetzt mit der angestrebten besseren Zusammenarbeit vorangehen, ganz bewusst allerdings erst ab dem 1. Januar 2016. Von dem Tag an arbeitet eine neue, bei der Kyritzer Stadtverwaltung angesiedelte Fachkraft allein für den sogenannten Bereich „Interkommunale Zusammenarbeit und Recht“. Sie soll zudem weiter über den Tellerrand hinaus blicken, einen viel größeren Radius nach effizienten Möglichkeiten für gemeinsames Vorgehen von Kommunen abklopfen.

Dass es eine „Sie“ sein wird, verriet der Kyritzer Kämmerer Michael Köhn, der zugleich der Vize-Bürgermeister ist, dieser Tage vor den Mitgliedern des Hauptausschusses. Ihren Namen könne er allerdings noch nicht nennen, da sie erst bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber kündigen und die Frist dazu einhalten müsse. Mit der Stadt Kyritz habe sie den Arbeitsvertrag aber schon geschlossen.

Die Anforderungen für diese schon Ende vorigen Jahres ausgeschriebene und unmittelbar der Bürgermeisterin Nora Görke unterstellte neue Stabsstelle waren nicht ohne. Demnach wurde unter anderem Wert gelegt auf die „Entwicklung von Ideen bezüglich neuer Kooperationen und deren Umsetzung sowie Pflege bestehender Kooperationen” wie eben im Kommunalverbund „Kleeblatt“. Fundierte Rechtskenntnisse in allerlei Richtungen und Erfahrungen in Verwaltungsabläufen seien mitzubringen.

Neuer Mitarbeiter im Ordnungsamt

Laut Köhn ist die neue Stelle nicht nur mit einer neuen Ausgabe verbunden, sondern für den Stadthaushalt wichtig. Geht es bei allem doch darum, nicht nur effektiver, besser, zu werden, sondern auch wirtschaftlicher, wenn Verwaltungsaufgaben zusammen koordiniert werden und die öffentlichen Leistungen eines Rathauses über oder für ein anderes mit erbracht werden. Die Vor- und Nachteile, die sich jeweils ergeben, zu vermitteln, den Kooperationspartnern Vorgänge zu erklären, die Botschaften und Standpunkte der Stadt zu erläutern, das seien ebenso die Aufgaben dieser nun gefundenen Expertin.

Zudem gibt es weitere personelle Veränderungen im Kyritzer Rathaus. So wird laut Köhn im Pass- und Meldewesen eine Stelle frei, die ebenso ab 1. Januar 2016 neu zu besetzen ist. Im Außendienst des Ordnungsamtes ist ein neuer Mitarbeiter seit einigen Tagen schon im Einsatz. Und für das Standesamt wird jetzt eine zweite Kollegin gesucht. Die entsprechende Ausschreibung werde demnächst veröffentlicht.

Von Matthias Anke

Prignitz In Pritzwalk gehen vor allem Temposünder ins Netz - Polizei ertappt Raser statt Alkohol-Sünder

Eigentlich suchte die Polizei mit ihrer Komplexkontrolle nach Alkohol- und Drogensündern. Doch trotz dreier Kontrollteams im Einsatz waren es am Ende vor allem Geschwindigkeitsübertretungen. Spitzenreiter war ein Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern, der ordentlich schnell durch eine 50er Zone bretterte.

29.06.2015
Polizei Verdächtigung eines Kleingärtners mit Folgen - Streit eskaliert in Perleberger Gartenkolonie

Es braucht in Perleberg offenbar nur eine Anschuldigung, dann wird das Kleingarten-Idyll zum gefährlichen Pflaster. Eine Kleingärtnerin wurde im Garten bestohlen. Frisches Gemüse hatten Unbekannte aus ihren Beeten gerupft und mitgenommen. Doch als sie einen Verdacht äußerte, kam es zum Streit - und der eskalierte.

26.06.2015
Prignitz Zeugnisse für 58 Absolventen - Pritzwalker haben Abizeugnis in der Tasche

Voller Stolz marschierten die 58 Abiturienten des Pritzwalker Goethe-Gymnasiums aus dem Saal des Kulturhauses. Zuvor hatten sie ihre Abiturzeugnisse in einer Feierstunde in Empfang genommen. Vier Schüler durften sich wegen ihrer sehr guten Ergebnisse ins Ehrenbuch der Schule eintragen. Es gab so manche Auszeichnung für herausragende Leistungen.

29.06.2015
Anzeige