Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Laaslich: Kühe vertrieben einen Wolf

Meister Isegrim in der Westprignitz gesichtet Laaslich: Kühe vertrieben einen Wolf

Da fragt sich, wer vor wem mehr Angst haben musste: Ziemlich ungeniert näherte sich am Freitag ein Wolf einer Mutterkuhherde bei Laaslich (Gemeinde Karstädt). Doch die Kühe drehten den Spieß um und verjagten den vermeintlichen Angreifer im Handumdrehen. Timo Haase aus hat das Ganze fotografisch und filmisch festgehalten.

Voriger Artikel
Ostprignitz-Ruppin geht es sehr gut
Nächster Artikel
Pritzwalk: Kinotage im Kulturhaus

Keine Scheu zeigte dieser Wolf in Laaslich – allerdings die dortigen Kühe auch nicht vor ihm.

Quelle: Timo Haase

Laaslich. Das war ein unerwarteter Überraschungsgast: Ein Wolf trieb sich am Freitag bei Laaslich (Gemeinde Karstädt) in der Nähe einer Kuhherde herum. Der Perleberger Timo Haase, der in Laaslich in der Landwirtschaft tätig ist, hatte Meister Isegrim gesichtet und mit Fotohandy abgelichtet.

Sehr erstaunt war Timo Haase darüber, dass das Tier überhaupt nicht zurückhaltend war und sich inmitten der Kühe aufhielt. Doch die zeigten sich offenbar wehrhaft: „Die Kühe haben den Wolf herausgetrieben“, erzählte er und dokumentierte dies auch gleich in einem Video. Darauf ist deutlich zu sehen, wie der Wolf Reißaus nimmt und von einer ganzen Meute von Rindern mit Karacho von der Wiese verjagt wird.

Aber der Wolf versuchte es ein zweites Mal – erneut erfolglos, weil die Kühe sich auch diesmal mit Erfolg zur Wehr setzten. Timo Haase verwunderte aber am meisten, dass der Wolf keinerlei Scheu zeigte – auch nicht gegenüber Menschen. Er kam ihm relativ nah und konnte lange mit der Kamera draufhalten. Timo Haase sandte ein Bild dann auch an die MAZ-Onlineredaktion.

Meister Isegrim schlich auf der Wiese herum

Meister Isegrim schlich auf der Wiese herum.

Quelle: Timo Haase

Bislang wurden Wölfe eher in der östlichen Prignitz gesichtet, etwa vor geraumer Zeit in Porep (Amt Putlitz-Berge), wo sie auch schon Schafe gerissen haben sollen, oder in der Kyritz-Ruppiner Heide.

Verwunderlich ist aber ihr Auftauchen in der Westprignitz nicht: Wölfe haben bei ihren Streifzügen einen sehr großen Radius – zudem wurden sie auch in Niedersachsen schon gesichtet.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg