Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Lesung und Buchpremiere im Kirchturm
Lokales Prignitz Lesung und Buchpremiere im Kirchturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.03.2017
Sabine Bartsch liest im Kirchturm. Quelle: Wolf-Peter Steinheisser
Anzeige
Brüsenhagen

Zum zehnten Mal in Folge wird in Brüsenhagen jetzt der „Literaturpreis Nordost“ des Lektorenbüros Obst & Ohlerich übergeben. Nicht nur angesichts des Jahrestages soll die Veranstaltung am Sonnabend, dem 4. März, um 14.30 Uhr im Brüsenhagener Kirchturm eine besondere werden. Wie schon ihre Vorgänger wird sich die aktuelle Preisträgerin mit eigenen Texten vorstellen. Sabine Bartsch aus Ludwigsburg liest sowohl aus dem Siegertext „Maryams Geschichte“ als auch aus ihrem Jugendroman „Das mit dir und mir“.

Dazu gibt es neben Kaffee und Kuchen erstmals einen Büchertisch mit Werken der Autorin und der Preisträgerin von 2013 Elisabeth Denis sowie mit einem eigens zum Literaturpreisjubiläum aufgelegten Büchlein. Die Erzählung „Unbekannte Wege. Ode an Brüsenhagen und die Prignitz“ entstand beim Brüsenhagener Schreibaufenthalt von Elisabeth Denis 2014. Der Erlös des Buches soll der Sanierung des Kirchturms im Ort zugutekommen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei

Die Lesung im Turm am Sonnabend – Eintritt frei, Spenden willkommen – ist zugleich die vorerst letzte Veranstaltung dort. Das Gebäude wird im Anschluss freigeräumt und für die Sanierung vorbereitet. Noch in diesem Jahr soll unter anderem die Fassade neu gestaltet werden. Mit seinem Literaturpreis unterstützt das Lektorenbüro das Vorhaben seit Jahren.

Von Alexander Beckmann

Windräder mit automatisch verstellbaren Rotor-Oberflächen – eine solche Idee haben Pritzwalker Gymnasiasten jetzt umgesetzt. Die Organisatoren der Messe Ideen-Expo waren davon so begeistert, dass sie die Schüler um Techniklehrer Godert Wuttke nach Hannover eingeladen haben – als einzige Brandenburger. Die Schüler wollen dafür ein neues Windradmodell erstellen.

03.03.2017

Im vergangenen Jahr hat die Verkehrspolizei in den Kreisen Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Oberhavel insgesamt fast 900 Raser weniger ertappt als 2015. Ein Grund dafür sind weniger Verkehrspolizisten, ein anderer Probleme mit der Technik. Gleichwohl will die Polizei an einer flächendeckenden Verkehrsüberwachung festhalten.

03.03.2017

Die Sammelleidenschaft lässt ein Leben lang nicht nach. Das wissen auch die Mitglieder des Westprignitzer Briefmarkensammlervereins aus Perleberg. Sie haben jetzt das 25-jährige Bestehen ihrer Vereinigung gefeiert und können auf eine noch viel längere Tradition zurückblicken.

03.03.2017
Anzeige