Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Lichterfest in Perleberg

Laternenumzug in Adventsstimmung Lichterfest in Perleberg

Lichterfest und 1. Advent sind in Perleberg immer am selben Wochenende. Einen Tag, bevor die erste Kerze am Adventskranz angezündet wird, spazieren Groß und Klein mit selbstgebastelten Lampions durch die Innenstadt und sorgen so für eine heimelige Stimmung.

Voriger Artikel
Brand im Seniorenheim
Nächster Artikel
Reitertreffen in Perleberg gut besucht

Einzelhändler laden zum Shoppen im Lichterglanz ein.

Quelle: Fotolia

Perleberg. Der 1. Advent naht und damit ist auch das traditionelle Lichterfest in Perleberg nicht mehr fern. Am Sonnabend, 28. November, wird es in diesem Jahr gefeiert. Zunächst sind wieder alle Kinder und natürlich auch deren Angehörigen für 16 Uhr zum Hörturm an der Berliner Straße eingeladen. Dort können Groß und Klein gemeinsam Laternen und auch Weihnachtsbaumschmuck basteln. Der Verein Culturm lädt zum gemütlichen Beisammensein in den Hörturm ein, wo das Hörspiel zur Geschichte der Kleinen Dott bei knisterndem Kaminfeuer aufgeführt wird.

Wenn dann schließlich alle Kinder eine Laterne gebastelt haben, setzt sich gegen 17.30 Uhr der Lampionumzug mit vielen flackernden Lichtern in Bewegung. Unter Führung des Nikolaus geht es zum Großen Markt. Dort werden alle von Bürgermeisterin Annett Jura begrüßt. Um 18 Uhr werden vor dem Rathaus die Lichter des Weihnachtsbaums feierlich entzündet. Die musikalische Begleitung übernimmt der evangelische Posaunenchor.

Neu wird in diesem Jahr sein, dass der Nikolaus auf dem Großen Markt eine Sprechstunde abhält. Kinder können dem Bärtigen einen Wunschzettel überreichen, ein Gedicht aufsagen und sich mit dem Nikolaus fotografieren lassen. Natürlich werden unter dem Tannenbaum auch wieder kleine Geschenke verteilt.

Am Sonnabend haben die Geschäfte der Innenstadt geöffnet. Für die Zeit von 17 bis 21 Uhr können sich die Besucher beim „Shopping im Lichterglanz“ auf ein besonderes Einkaufserlebnis einstellen. Auch ein Besuch des Stadt- und Regionalmuseums lohnt sich. Es zeigt noch bis Anfang Januar eine umfangreiche Ausstellung von Adventskalendern.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg