Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Lkw-Reifen machen sich selbstständig

Prignitz: Polizeibericht vom 22. Juli Lkw-Reifen machen sich selbstständig

+++ Plattenburg: Reifen verloren +++ Pritzwalk: Bank abgefackelt +++ Perleberg: Einbruch in Supermarkt +++ Wittenberge: Sonnensegel gestohlen +++ Putlitz: Unfallfahrer hat keine Versicherung +++ Wittenberge: Fahranfänger hatte Glück +++ Karstädt: Dieb in der Wohnung +++ Perleberg: Betrüger räumt 600 Euro ab +++ Vehlow: Vorfahrt missachtet +++

Voriger Artikel
Regionalplan Wind: Protest aus Temnitzquell
Nächster Artikel
Dallminer Milchviehbetrieb in der Kritik


Quelle: dpa

Karstädt: Dieb in der Wohnung. Plattenburg: Reifen verloren

Ein Lkw verlor am Dienstag gegen 17 Uhr während der Fahrt auf der B 5 zwischen Ponitz und Groß Werzin die Zwillingsbereifung der hinteren Achse auf der rechten Seite. Die Räder trafen anschließend den Ford eines im Gegenverkehr fahrenden 42-Jährigen. Am Pkw entstand Totalschaden. Beide Fahrzeuge wurden auf Veranlassung der Halter durch Abschlepper geborgen. Die Feuerwehr kam ebenfalls zum Einsatz und kümmerte sich um auslaufende Betriebsflüssigkeiten. Für die Zeit der Bergung war die B 5 für zirka eine dreiviertel Stunde gesperrt. Der Schaden beträgt 27 000 Euro.

Pritzwalk: Bank abgefackelt

Unbekannte Täter setzten am vergangenen Wochenende eine Parkbank An den Krickgärten in Pritzwalk in Brand und zerstörten sie dadurch. Neben der Parkbank stand eine leere fünf Kilogramm schwere Propangasflasche. Auch Glasscherben von Bierflaschen wurden gefunden. Schaden: 500 Euro.

Perleberg: Einbruch in Supermarkt

Unbekannte haben am Dienstag gegen 22.30 Uhr die Scheibe einer Seiteneingangstür des Aldi-Marktes am Schwarzen Weg in Perleberg eingeschlagen oder eingeworfen. Aus dem Technikraum wurde offenbar etwas entwendet. Ein Fährtenhund verfolgte die Spur der Diebe bis zum Schwarzen Weg. Der Schaden wurde auf 1500 Euro geschätzt.

Wittenberge: Sonnensegel gestohlen

Diebe stahlen in der Nacht zu Dienstag das auf dem Spielplatz der Kita Prignitz am Horning aufgespannte Sonnensegel. Hierzu überstiegen sie offenbar die einen Meter hohe Umzäunung des Hofes. Das rote Sonnensegel war zirka sechs mal vier Meter groß und kostete mit Spannseilen 200 Euro.

Putlitz: Unfallfahrer hatte keine Versicherung

Beim Überholen streifte ein 24-jähriger VW-Fahrer mit seinem Wagen samt Anhänger am Dienstag gegen 7 Uhr auf der A 24 einen Lkw und auch die Mittelleitplanke. Der Anhänger hatte sich stark aufgeschaukelt. Beide Unfallbeteiligten begaben sich auf den Seitenstreifen, wo die Unfallaufnahme erfolgte. Der Wohnwagen war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden; Schaden zirka 5000 Euro. Eine Überprüfung des Pkw VW ergab zudem, dass für diesen seit Februar 2015 kein Versicherungsschutz mehr besteht. Es gab eine Verkehrsvergehensanzeige.

Wittenberge: Fahranfänger hatte Glück

Ein 16-jähriger Fahranfänger ist mit seinem Krad am Dienstag gegen 15 Uhr auf der B 195 zwischen Hermannshof und Wentdorf offenbar wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von seiner Fahrspur abgekommen und in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte er mit einem Daimler. Der Kradfahrer wurde glücklicherweise nur leicht an der linken Hand verletzt. Schaden: 2500 Euro.

 

Der Mieter einer Wohnung in der Straße der Freundschaft in Karstädt meldete am Dienstag einen Einbruch in seiner Wohnung. Ein Dieb hatte diverse Gegenstände entwendet – unter anderem einen Router – und eine Spielekonsole beschädigt. Das Haus soll im Herbst abgerissen werden. Die Mieter sind aufgefordert, ihre Wohnungen zu räumen.

Perleberg: Betrüger räumt 600 Euro ab

Ein Perleberger erhielt am Montag einen Anruf, indem ihm mitgeteilt wurde, dass es mit seinem Laptop diverse Sicherheitsprobleme gäbe. Der Mann gestattete dem Anrufer den Fernzugriff auf den Laptop und gab auch noch seine Kontodaten für die Erhebung eines Unkostenbeitrages in den Laptop ein. Es sollten 16 Euro abgebucht werden, die angeblich nicht ankamen. Aufgrund dessen forderte der Unbekannte 250 Euro als Überweisungsprobe, die dann wieder zurück überwiesen werden sollten, was jedoch nicht geschah. Als der Geschädigte den Betrug bei der Polizei anzeigte, stellte er fest, dass ein weiterer Betrag von über 300 Euro unberechtigt von dem Konto abgebucht wurde. Der unbekannte Täter nutzte den Zugriff auf den Laptop des Geschädigten, um dessen Daten auszuspähen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 600 Euro.

Meyenburg: Skoda beschädigt

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Dienstag in der Meyenburger Marktstraße einen Skoda, der gegenüber eines Bäckerladens abgestellt war. Er touchierte beim Vorbeifahren den Pkw. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 300 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Vehlow: Vorfahrt missachtet

Ein tschechischer Lkw-Fahrer missachtete am Dienstag gegen 12.35 Uhr aus der Pritzwalker Straße in Vehlow kommend beim Auffahren auf die B 103 die Vorfahrt eines VW. Der Pkw-Fahrer wich dem Lastzug aus und touchierte einen Begrenzungsstein neben der Fahrbahn. Das Auto wurde beschädigt, blieb aber fahrbereit.

Buchholz: Buswartehäuschen mit Sahne besprüht

Unbekannte besprühten in den vergangenen Tagen beide Buswartehäuschen in der Buchholzer Hauptstraße mit weißer Sahne oder Sprühschaum. Zu sehen waren undefinierbare Buchstaben. Ebenfalls wurde der Schaukasten der Gemeinde mit dem Spruch „DLF-Shop“ beschmiert. Schaden: 10 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg