Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz MAZ-Talk: Thiel lag vorne
Lokales Prignitz MAZ-Talk: Thiel lag vorne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 01.09.2017
Stellten sich im MAZ-Talk den Fragen aus dem Publikum und zwei Abstimmungen (v.l.): Ralf Knacke, Mario Ortlieb, Ronald Thiel und Thomas Schlaffke. Quelle: Andreas König
Pritzwalk

Bereits beim ersten Votum vor Beginn des Forums hatte sich eine klare Mehrheit für Ronald Thiel ausgesprochen. Er kam auf 63 von 105 abgegebenen Stimmen. Nach der zweiten Runde waren es dann sogar 77 von dann 11 abgegebenen Stimmen. Alle anderen Kandidaten verloren in der zweiten Runde leicht. Ralf Knacke, Kandidat von SPD, Linken und Freien Wählern, kam erst auf 25, dann auf 23 Stimmen, Mario Ortlieb sank von acht auf sechs Stimmen und Thomas Schlaffke von drei auf zwei. Waren im ersten Durchgang sechs Teilnehmer unentschieden, so waren es im zweiten nur noch drei.

Die Zusammensetzung des Publikums kam dem Vizebürgermeister allerdings entgegen – die Stadtverwaltung war stark vertreten und machte sich mit ihrer Unterstützung für ihren Vizebürgermeister auch hörbar bemerkbar. Ohnehin ist zu den Ergebnissen anzumerken: Sie spiegeln nur den Trend im Saal wider, wir können nicht beeinflussen, welcher Kandidat sein Lager mehr für den Besuch der Veranstaltung mobilisiert hat. Allerdings geben die Bewegungen zwischen den beiden Abstimmungen Aufschluss darüber, wer an diesem Abend beim Publikum besser angekommen ist.

Weitere Berichte zum Forum folgen

Von Bernd Atzenroth

120 Gäste wollten beim MAZ-Talk am Mittwochabend die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 20. September in Pritzwalk erleben. Im Saal des Pritzwalker Hofs wurde es richtig spannend, als Moderator Bernd Atzenroth die Veranstaltung eröffnete. Die Zuhörer hatten die Chance, auf ihre Fragen eine Antwort zu erhalten.

31.08.2017

Mit einem neuen Mehrzweckgebäude will das Kreiskrankenhaus Prignitz in Perleberg den sogenannten Verwaltungscampus von Krankenhaus und Kreisverwaltung aufwerten. Die kreiseigene Gesellschaft hat die Absicht, in den neuen Räumen ein Ärztehaus für drei Facharztpraxen, einen Betriebskindergarten und einen Mehrzwecksaal mit 150 Plätzen unterzubringen.

31.08.2017

Über die Chancen, Möglichkeiten und Probleme der Prignitz als Randregion wurde am Mittwochabend in Wittenberge gesprochen. Dazu eingeladen waren Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Raed Saleh, Fraktionsvorsitzender der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus. Sie kamen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ins Gespräch.

31.08.2017