Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mann bedroht Tschetschenin mit Messer

Perleberg Mann bedroht Tschetschenin mit Messer

Aufregung herrscht in der Kita „Märchenland“ in Perleberg: Eine Tschetschenin meldet sich nach einer Bedrohung mit einem Messer durch einen unbekannten Mann in einer Kindertagesstätte. Die Polizei sucht den Flüchtigen mit einem Großaufgebot. Ob ein Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt am Sonntag besteht, wird geprüft.

Voriger Artikel
Menschen wollen politisch mitmischen
Nächster Artikel
Kreisreform: Politiker haben sich entschieden

Polizei sucht flüchtigen Mann.

Quelle: Foto: Dpa

Perleberg. Am Donnerstagnachmittag um 14.26 Uhr meldete sich eine tschetschenische Frau in der Kindertagesstätte „Märchenland“ in der Koloniestraße in Perleberg. Sie gab an von einem Mann bedroht worden zu sein, wobei ein Messer mit im Spiel gewesen sein woll, informiert Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord auf Anfrage. Sofort wurde nach Verständigung der Polizei eine Nahbereichsfahndung nach dem flüchtigen Mann eingeleitet. Bis zum späten Nachmittag verliefen die Suchmaßnahmen ohne Erfolg.

Frau unter Schock

Verletzt wurde die Frau glücklicherweise nicht. Aufgrund eines Schockzustandes wurde allerdings ein Krankenwagen angefordert, heißt es von Dörte Röhrs weiter. Hinzu kommen die Sprachbarrieren, woraufhin eine Dolmetscherin hinzugerufen werden musste, um den Tathergang zu erfragen. Ob dieser Vorfall im Zusammenhang mit dem am Sonntag in der Thomas-Müntzer-Straße getöteten 37-jährigen Tschetschenen steht, ist noch unklar. Ebenso unklar ist die Herkunft des flüchtigen Mannes. „Die Tat ist noch ganz frisch, die Ermittlungen laufen“, so Dörte Röhrs. Bisher gibt es keine weiteren Informationen.

Von Marcus J. Pfeiffer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg