Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mann bricht seiner Frau drei Rippen

Prignitz: Polizeibericht vom 16. Juli Mann bricht seiner Frau drei Rippen

+++ Perleberg: Mann misshandelt Ehefrau +++ Wittenberge: Quad gestohlen +++ Groß Pankow: Verkehrszeichen geklaut +++ Groß Warnow: Diesel abgezapft und Boden verschmutzt +++ Wittenberge: Dieseldiebe schlagen zu +++ Bad Wilsnack: Diebstahl in Kurklinik +++ Wittenberge: Mutter und Tochter bei Unfall verletzt +++ Wittenberge: Skateboard-Fahrer angefahren +++

Voriger Artikel
Wittenberge verwandelt sich in Sound City
Nächster Artikel
Garsedow: 15,8 Millionen für Hochwasserschutz


Quelle: dpa

Perleberg: Mann misshandelt Ehefrau.  

Eine 52-jährige Perlebergerin ist am Montag von ihrem Mann so sehr verprügelt worden, dass drei Rippen brachen. Sie ist stationär im Krankenhaus aufgenommen worden. Ihr Körper wies an verschiedenen Stellen Hämatome auf. Weitere Angaben wollte sie gegenüber der Polizei nicht machen. Zunächst vertraute sie sich am Donnerstag einem Seelsorger an. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Wittenberge: Quad gestohlen

Unbekannte haben in der Zeit zwischen dem 11. und 14. Juli von einem Gartengrundstück in der Elbstraße in Wittenberge ein gelbes Quad der Marke San Yong mit dem Nummernschild PR- T 345 gestohlen. Sie hatten zuvor das Vorhängeschloss eines Tores durchtrennt. Die Maschine stand in einer offenen Blechgarage. Schaden: 1500 Euro. Das Quad war zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht fahrbereit.

Retzin: Verkehrszeichen geklaut

Drei Verkehrszeichen, die auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/ hinweisen, sind in dieser Woche gestohlen worden. Polizisten stellten den Verlust am Mittwoch fest, als sie an der B 189 außerhalb der Ortsdurchfahrt Retzin ihr Lasermessgerät aufbauen wollten. Am Vortag waren die Schilder noch da. Schaden: 300 Euro.

Groß Warnow: Diesel abgezapft und Boden verschmutzt

Unbekannte Täter bohrten offenbar in der Nacht zu Mittwoch den Hydraulik-Öl-Tank eines Hubladers (selbstfahrende Arbeitsmaschine) auf der A14-Baustelle in Neu Pinnow an. Sie wollten vermutlich an Dieselkraftstoff herankommen. Offensichtlich wurde der Tank mit dem Kraftstoffbehälter verwechselt. Es liefen zirka 160 Liter Öl ins Erdreich. Der Schaden liegt bei 2500 Euro. Wegen des ausgelaufenen Öls wurden Feuerwehr und Umweltamt verständigt. Ein Erdaushub ist notwendig.

Wittenberge: Dieseldiebe schlagen zu

Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch den Tank eines BMW in der Lenzener Chaussee in Wittenberge aufgebohrt und zirka 40 Liter Diesel abgelassen. Bei einem in unmittelbarer Nähe stehenden Mercedes haben zirka 15 Liter Diesel abgezapft. Der Schaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

Bad Wilsnack: Diebstahl in Kurklinik

Unbekannte haben am Mittwoch gegen 18.40 Uhr die Zimmerschlüssel von Patienten der Kurklinik Bad Wilsnack an sich gebracht. Die Kurgäste hatten sich gerade ins Therapiebad begeben und die Schlüssel in ihrem Spind deponiert. Auf einem der Schlüssel stand die Zimmernummer. So gelangten die Diebe in eines der Zimmer, durchwühlten die Sachen und nahmen das Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten und Geld mit.

Cumlosen: Mutter und Tochter bei Unfall verletzt

Eine Mutter und ihre elfjährige Tochter zogen sich am Mittwoch bei einem Unfall auf der B 195 Schnittverletzungen zu. Die Frau war mit ihrem Dacia aus Wittenberge in Richtung Lenzen unterwegs, als sie kurz vor Cumlosen einem Reh ausweichen wollte und nach rechts von der Straße abkam. Der Wagen durchfuhr den Straßengraben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Beide Verletzte wurden durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus nach Perleberg gebracht. Die Straße wurde für die Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und ist durch den Ehemann der Fahrzeughalterin geborgen worden. Schaden: zirka 8000 Euro.

Wittenberge: Skateboardfahrer angefahren

Ein 14-jähriger Skateboardfahrer ist am Mittwochabend gegen 17.10 Uhr auf der Kreuzung Müllerstraße/ Bürgerstraße von einem silberfarbenen Hyundai angefahren worden, nachdem er nicht auf den Verkehr geachtet hatte. Der Jugendliche stürzte und zog sich Schürfwunden an Knie, Händen und Armen zu. Nach dem Zusammenstoß stiegen der Fahrer und Beifahrer des Pkw aus und befragten den Jungen. Dieser gab an, dass alles in Ordnung wäre. Die Pkw-Insassen stiegen daraufhin wieder in ihren Wagen und fuhren fort. Zeugen verständigten Polizei und Rettungsdienst. Der 14-Jährige wurde später durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus Perleberg verbracht und dort stationär aufgenommen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und bittet die Pkw-Insassen sowie weitere Zeugen dringend, sich zu melden; 03876/71 50.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg