Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Mann verbrennt bei lebendigem Leib
Lokales Prignitz Mann verbrennt bei lebendigem Leib
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 01.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Wittstock

Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Montagabend auf einer Parkbank am Dosseteich mit Benzin übergossen und angezündet. Die alarmierte Feuerwehr konnte ihn nicht mehr rechtzeitig löschen. „Es wurde ein vollständig verbrannter männlicher Torso und ein Benzinkanister am Brandort sichergestellt“, sagte der Sprecher der Polizeidirektion Nord, Toralf Reinhardt. Bislang gehen die Ermittler von einem Suizid aus. Hinweise auf Fremdeinwirkung Dritter gebe es nicht.

Ein 58-jähriger Spaziergänger hatte den Brand am Dosseteich Montagabend gesehen. Er rief vom nahegelegenen Hotel „Röbeler Thor“ die Feuerwehr an.

Ihr Einsatz begann um 18.20 Uhr und dauerte bis 23.05 Uhr. Sieben Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen sperrten den Brandort weiträumig ab. Nach dem Löschen beleuchteten sie die Einsatzstelle zur Spurensicherung für die Kripo.

Neben dem Toten brannte auch der Benzinkanister

Wittstocks Feuerwehr-Einsatzleiter Mathias Krüger forderte über die Potsdamer Leitstelle einen Notfallseelsorger an. Krüger: „Alle Feuerwehrleute hatten die Möglichkeit, die schlimmen Erlebnisse in Einzelgesprächen mit dem Seelsorger zu verarbeiten.“ Eine besondere psychische Belastung war es für die Feuerwehr, dass neben dem Toten auch der Kanister gebrannt hat. Sie mussten ganz nah ran ans Geschehen, um gezielt zu löschen. In dieser außergewöhnlichen Situation war laut Krüger sehr wichtig, dass schnell ein Nofallseelsorger vor Ort war.

Polizei sucht nach Vermisstenmeldungen

Obwohl der Kriminaldauerdienst die ganze Nacht lang durchgearbeitet hat, ist die Identität des Toten noch ungeklärt. Es wird geprüft, ob Vermisstenmeldungen vorliegen. Zahnstatus oder DNA könnten ebenfalls ausgewertet werden.

Von Gerd-Peter Diederich und Dirk Klauke

Pritzwalk (Prignitz) war auch diesen Montag Schauplatz zweier Kundgebungen: Während die AfD wiederholt zum Protest gegen „Politikversagen und Asylchaos“ aufrief, versammelten sich Christen zur Andacht in der Nikolaikirche.

30.11.2015

Fünf junge minderjährige Asylbewerber sind am Montag von der Polizei in den Zug nach Eisenhüttenstadt zur zentralen Aufnahmestelle für Flüchtlinge gesetzt worden. Sie waren in Pritzwalk (Prignitz) in einer Unterkunft untergebracht, hatten aber schon bei ihrer Ankunft geäußert, lieber in eine größere Stadt zu wollen.

01.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Prozess in Neuruppin gegen Gewalttäter - 48-Jähriger zündet Ehefrau an

Michele R. aus Hohenofen (Ostprignitz-Ruppin) wird den 31. März 2015 nie vergessen: Ihr Mann überschüttet sie mit Benzin und zündet sie an. Sie wird schwer verletzt. Der Mann spricht von einem Unfall. Doch vor dem Landgericht Neuruppin muss er sich nun wegen versuchten Mordes verantworten. Es war nicht die erste Gewalttat gegen seine Frau.

01.12.2015
Anzeige