Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Marrokanerin ausländerfeindlich beschimpft

Vorfall in Wittenberge Marrokanerin ausländerfeindlich beschimpft

Nur weil sie Arabisch sprach, ist am Dienstagabend eine Frau aus Marokko im Regionalzug zwischen Wittenberge und Pritzwalk (Prignitz) rassistisch beleidigt worden. Der 36-jährige Täter stand unter starkem Alkoholeinfluss. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Voriger Artikel
Krempendorfer gegen Windparkausweisung
Nächster Artikel
Gespräche zwischen Vermieterin und Handel

Im Regionalzug nach Pritzwalk geschah der Vorfall.

Quelle: Foto: Schmettow

Wittenberge/Pritzwalk. Einen rassistischen Übergriff gab es am Dienstagabend im Regionalzug zwischen Wittenberge und Pritz­walk. In dem Zug befand sich eine 23-jährige Frau marokkanischer Abstammung, die sich mit Verwandten auf Arabisch unterhielt. Dies missfiel einem 36-jährigen Mann. Er beschimpfte die Frau und gab ausländerfeindliche Beleidigungen von sich.

Der Mann wurde von Polizeibeamten gestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Es wurden Strafanzeigen wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Beleidigung aufgenommen. Das Dezernat Staatsschutz führt die Ermittlungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg