Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Meiste Kennzeichen tragen „PR“
Lokales Prignitz Meiste Kennzeichen tragen „PR“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 16.03.2017
PR-Kennzeichen sind an Fahrzeugen in der Prignitz deutlich in der Überzahl. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Perleberg

Im Landkreis Prignitz sind nur noch wenige Fahrzeuge mit Altkreiskennzeichen unterwegs. Das ergab eine Anfrage der MAZ bei der Kreisverwaltung in Perleberg. Demnach tragen 67 066 Fahrzeuge ein Nummernschild mit der Ortskennung „PR“ für den Landkreis Prignitz. Das Kennzeichen wird seit 1994 ausgegeben.

Weil sie nicht mehr ausgegeben werden, schrumpft die Zahl Altkreiskennzeichen PK und PER für die ehemaligen Kreise Pritzwalk und Perleberg kontinuierlich. Aktuell tragen in der Prignitz noch 2504 Fahrzeuge ein PER- und 970 ein PK-Kennzeichen. Zudem gibt es laut Kreissprecher Frank Stubenrauch noch 26 Fahrzeuge mit LWL-Kennzeichen, vornehmlich im Amt Lenzen-Elbtalaue, das bis 1992 zum mecklenburgischen Landkreis Ludwigslust gehört hatte. „Auch sechs Fahrzeuge mit WK-Kennzeichen für den Altkreis Wittstock sind aktuell noch in der Prignitz zugelassen“, sagt Stubenrauch.

Nachfrage zu gering

Im Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin ist nach der Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung seit 2013 die Vergabe von Altkreiskennzeichen wieder möglich. Das wird laut Kreisverwaltung in Neuruppin auch gut angenommen. In der Prignitz hingegen gab und gibt es keine Neuauflage alter Kennzeichen. „Die Nachfrage ist zu gering“, begründet Frank Stubenrauch. Lediglich Fahrzeuge, die vor der Kreisgebietsreform 1993 zugelassen worden waren, würden noch die alte Kennung führen.

„Schwierig wird es bei Anfragen aus Orten, die zuvor zum Landkreis Kyritz gehört haben“, erklärt ein Mitarbeiter der Zulassungsstelle in Perleberg. Obwohl damals KY für den Altkreis gegolten hätte, könne das im heutigen Landkreis Prignitz gemeldete Fahrzeug lediglich mit PR versehen werden. Deswegen gibt es dort laut Kreisverwaltung aktuell schon keine Kennzeichen mit der Kreiskennung KY mehr.

Von Christian Bark

Prignitz Griffenhagen (Prignitz) - Suche nach vermissten Kindern

Halb Griffenhagen (Prignitz) war am Sonntagnachmittag unterwegs, um zwei Kinder zu suchen. Die Sieben- und Achtjährigen waren vom Spielen nicht zurückgekehrt und konnten auch nach intensiver Suche im Dorf nicht gefunden werden. Polizisten kamen zu Hilfe, aber erst ein Hinweis aus Freyenstein ließ die Eltern aufatmen.

13.03.2017

Bis zu 15 Zentimeter dick war das Eis in diesem Jahr auf den Prignitzer Gewässern, nur langsam steigen die Temperaturen. Die Fische sind noch träge und beißen nicht so recht, aber für Angler wie Tino Schultz ist Angeln ohnehin mehr als nur der Fang, nämlich ein Zeitvertreib inmitten der Natur.

16.03.2017

Freunde von DDR-Zweirädern der Marken Simson und MZ haben jetzt eine Anlaufstelle in Pritzwalk. Die Brüder Thomas und Torsten Kirschner haben ihr Hobby zum „Neben-Beruf“ gemacht und verarzten Oldtimerschätze in ihrer Zweiradklinik (Torsten) oder MZ-Kultgarage (Thomas). Der Spaß am Hobby steht im Vordergrund, ihre Brötchen verdienen sie woanders.

15.03.2017
Anzeige