Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Meyenburg „Helau“!
Lokales Prignitz Meyenburg „Helau“!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 04.02.2018
So schön war der Karneval in Meyenburg. Quelle: Wolfgang Thätner
Anzeige
Meyenburg

Um 20.00. Uhr startete der MCC die 33. Saison, eine karnevalistische Jubiläumszahl, die der Verein an diesem Abend mit seinen Gästen besonders gefeiert hat. Gefeiert wurde mit aus Putlitz, Pritzwalk, Wittstock und Lübz. Eingeladen waren Mitglieder des Putlitzer Fanfarenzuges. Ein Motto anlässlich unseres Jubiläums haben wir nicht, verkündete die Präsidentin Christina Rätke. „Meyenburg Helau“ ist Motto genug und an ihr Publikum gewandt: Wenn uns jemand eine Torte spendiert, sagen wir nicht nein.

Mit Konfettiregen begonnen

Bunter Konfettiregen signalisierte den Beginn der gut besuchten Veranstaltung. Das Prinzenpaar Daniela die 1. und Andreas der 3. wurden von der Prinzengarde auf die Bühne geleitet. Das Paar ist im bürgerlichen Leben ebenso ein Paar seit 2005 verheiratet und Mitglieder des Wittstocker Carneval Club. Auch ein „Import“ vom WCC, Frau Schmidt alias Jonny in ihrem im goldenen Glitzerkleid brachte mit Ihrer humoristischen Schlagfertigkeit ab der 2. Hälfte des abendlichen Programms den Saal im Clubhause der Vereine zum Beben. Das riss das Publikum von den Stühlen. Ohne mehreren Zugaben wurde sie nicht von der Bühne gelassen. Wie im Übrigen auch die vielfältigen, schillernden Tanzshows. Ideenreichen choreographiert unter anderem von Philip Grothe. Er zeigte mit seinen Tanzpartnerinnen einen akrobatischen Showtanz, sehenswert und gekonnt.

Ärztemangel in der Bütt

Georg Zander nahm in seiner Büttenrede den eklatanten Ärztemangel in Meyenburg aufs Korn. Kritisierte auch die politische Führung der Stadt und Landkreis.

Die 33. Saison hat der Meyenburger Carneval Club am Samstagabend mit seinen Gästen besonders gefeiert. Faschingsgäste aus Putlitz, Pritzwalk, Wittstock und Lübz waren ebenfalls dabei. Eingeladen waren Mitglieder des Putlitzer Fanfarenzuges.

Ein besonderer Abend auch für die Minifunken, die gleich zu Beginn ihren Auftritt hatten. Sie zeigten sich und tanzten Stolz in ihren neuen Kostümen, die von der Prignitzer Sparkasse gesponsert wurden.

Kopfloser Fußballfan

Die schönsten, ideenvollen Kostüme wurden prämiert. Platz eins für den kopflosen Fußballfan. Für ihn gab es Freikarten für die nächste Saison. 23 Programmpunkte wurden am Abend präsentiert. Unterhaltung und Spaß für 3 Stunden und das Publikum tanzte mit. Musikalisch begleitet wurde das Programm von der Live-Band aus Pritzwalk „Sweet Harmony“ unter Leitung von Matthias Stutzke.

Tanz bis in den frühen Morgen

Zum Abschluss des Programms dann der Dank an alle Mitwirkenden, der Party Band, den Sponsoren, natürlich dem Cateringservice vom Clubhaus und dem ausgelassenen Publikum. Mit dem Dreifachen „Helau Meyenburg“ endete nicht der Abend. Der allgemeine Tanz bis in den frühen Morgen war eröffnet.

Restkarten für Rosenmontagsball

Für den traditionellen Rosenmontagsball am 12. Februar sind noch Restkarten erhältlich.

Von Wolfgang Thätner

Beim Hallenturnier der Jugendfeuerwehren des Amtes Meyenburg am Samstag siegten die Gäste aus Silmersdorf (Amt Putlitz-Berge). Die Stationen hatten es in sich. Kurz vor der Siegerehrung wurde es noch einmal spannend: in der Altersklasse I hatten drei Teams die gleiche Punkzahl.

04.02.2018

Gleich in zwei Fällen sind am Wochenende in Perleberg Frauen um ihre Geldbörsen gebracht worden. Die Handtasche stand in beiden Fällen unbeobachtet im Büro oder Pausenraum, was sich der oder die Diebe zu nutze machten.

04.02.2018
Prignitz Künstlerporträt: Chady Seubert aus Hasenwinkel - Chady bringt die Welt zum Lachen

Als sie sechs war, erlebte Chady Seubert eine Aufführung mit dem spanischen Clown Charlie Rivel. Seitdem wusste sie, dass sie selbst einmal Clown sein will – und hat zunächst einmal angefangen, die Familie zum Lachen zu bringen. Jetzt lebt sie in Hasenwinkel in der Prignitz und bringt alle Welt zum Lachen.

04.02.2018
Anzeige