Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Meyenburg Edis-Chefs streichen Bänke
Lokales Prignitz Meyenburg Edis-Chefs streichen Bänke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.07.2018
Edis-Führungskräfte streichen in der Kita Eichhörnchen in Meyenburg kleine Sitzbänke blau an. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Meyenburg

Sie kommen aus Potsdam, Teltow, Fürstenwalde oder Schönefeld. Normalerweise tragen sie Anzüge und arbeiten mit Laptop und Kugelschreiber. Am gestrigen Donnerstag aber nahmen sieben Führungskräfte der Edis AG Pinsel und Schleifpapier in die Hand, um in der Meyenburger Kita Eichhörnchen Kinderbänke und ein Spielhaus mit frischer Farbe zu versehen. „Edis-Führungskräfte packen an“ heißt die Aktion, die jedes Jahr umgesetzt wird.

Marcel Hintz von der Edis-Tochter Edis Therm arbeitet im Bereich kaufmännischer Service, Buchhaltung, Abrechnung und mehr. Sein Büro ist in Schönefeld. „Das waren jetzt 160 Kilometer Anfahrt, das ist nicht so viel“, sagt er. Im grünen Firmen-Shirt malt er mit den Kollegen im Garten der kommunalen Kita kleine Sitzkombinationen mit blauer Farbe an.

Seit sechs Jahren in Meyenburg

Mit ihm arbeiten Sebastian Noster, Geschäftsführer der Edis Natur mit Sitz in Potsdam, die im Windkraftsektor aktiv ist, Ralph Habedank, Leiter Netzbetrieb des Regionalbereichs Mecklenburgische Seenplatte mit Sitz in Röbel, und Andreas Reichel, Vorstand der Edis AG und normalerweise in Potsdam und Fürstenwalde unterwegs. In der zweiten Etage der Kita streichen noch einmal drei Mitarbeiter das Spielhaus bunt an und gucken, wo Nägel überstehen.

Edis-Vorstand Andreas Reichel hat eine Spielfigur lackiert. Quelle: Beate Vogel

Andreas Reichel findet es wichtig, dass die Führungskräfte auch mal praktisch anpacken: „Wir haben 30 regionale Standorte, von überall gehen jedes Jahr Vorschläge für unsere Aktion ein.“ Unter denen werde dann ausgesucht, was die Kollegen im Rahmen der Aktion umsetzen können. „In Meyenburg sind wir seit sechs Jahren“, sagt er. Es sei wichtig, dass das Unternehmen nicht nur als Sponsor auftrete, sondern auch mal Hand anlege.

Praktische Arbeit für einen halben Tag

Im gesamten Netzgebiet der Edis sind je nach Terminkalender Führungskräfte im Einsatz. Einen halben Tag wird praktisch gearbeitet, die andere Zeit geht es um fachliche Themen. „Das hat ein bisschen Klausur-Charakter“, erklärt Andreas Reichel.

Die Einrichtung hat ausgesucht, was die Helfer an diesem Tag machen sollen. „Wir stellen uns jeder Herausforderung“, sagt der Vorstand und schmunzelt. Und mitunter sei ja auch ein Ingenieur unter den Kaufleuten und Juristen. Farbe und Pinsel werden gestellt. Manchmal sorgt auch die Firma für die Materialien, so Andreas Reichel.

Die Männer im Garten der Kita Eichhörnchen versehen neben den Sitzbänken außerdem bunt bemalte Spielfiguren mit einem schützenden Klarlack. Kommen sie klar mit dem Pinsel statt dem Kugelschreiber? „Kein Problem, sagt Marcel Hintz, „ich habe ein Haus, da wird man zum Handwerker.“

Von Beate Vogel

Zu schnell war ein Maseratifahrer am Mittwoch auf der A 24 unterwegs. So schnell, dass er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und mit seinem Wagen auf ein Wohnmobil auffuhr. Der Schaden ist erheblich.

12.07.2018

Die Meyenburger Kämmerin Sigrun Kern geht in den Ruhestand, Kämmerin Jeannette Göpp übernimmt. Zahlen sind den beiden am liebsten, wenn sie stimmen.

15.07.2018

Das Dorf Preddöhl (Prignitz) feiert in diesem Jahr sein 700-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende. Vor 100 Jahren zog Wunderheiler Buss Kranke aus halb Europa in den Ort. Heute kommen einmal im Jahr Goa-Fans.

13.07.2018
Anzeige