Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Meyenburger Museumsverein setzt auf Werbung
Lokales Prignitz Meyenburger Museumsverein setzt auf Werbung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 21.09.2015
Schön bunt: Werbeaktion des Trägervereins. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Meyenburg

Fast auf den Tag genau ein halbes Jahr besteht am heutigen Samstag der Trägerverein Modemuseum Schloss Meyenburg. Für den im März bei der Vereinsgründung gewählten Vorsitzenden Jürgen Pilgrim bedeuteten die vergangenen Monate eine Zeit intensiver Arbeit. Dazu gehören nicht nur die Veranstaltungen im Museum, sondern auch Aktionen, die jetzt jeder im Meyenburger Stadtbild sehen kann: „Wir haben mehrere Schaufenster dekoriert“, so Pilgrim.

Die Grundidee für die Gestaltung der leeren Geschäfte hatte der Vereinsvorsitzende entwickelt. Mit Schrubber und Lappen waren dann einige Vorstandsmitglieder Staub und Spinnweben zu Leibe gerückt. In der Marktstraße 5 sowie im ehemaligen Konsum schräg gegenüber dem DRK-Bürgerhaus präsentiert sich jetzt der Verein. Während im kleinen Schaufenster Kleiderpuppen mit Modellen aus dem Museumsfundus und eine stilvolle alte Uhr zu sehen sind, wurden die Konsumfenster mit Folie dekoriert. Sie zeigt Aufnahmen vom Schloss und historischen Kleidern sowie eine Tafel mit allen Sponsoren, die die Werbeaktion ermöglicht haben. „Denen wollen wir natürlich danken“, sagt der Vereinsvorsitzende. Speziell lobt er die Arbeit von Meyenburgs Bürgermeister Falko Krassowski und Amtsdirektor Matthias Habermann: „Die beiden hatten sich besonders engagiert, dass die Sache ins Laufen kam.“

Werbung ist überhaupt ein großes Thema im Vereinsvorstand: „Wir haben neue Flyer verteilt, vor allem in der Urlaubsregion in Mecklenburg-Vorpommern und rund um den Plauer See“, berichtet Pilgrim. Das Modemuseum finde jetzt Erwähnung in einer Infobroschüre in Plau am See. Ein weiterer Plan sei, dass das Museum in den Gästepass „Müritz Plus 2016“ aufgenommen werde, den jeder Urlauber im Müritzgebiet in die Hand bekommt. „Die Auflage beträgt 200 000 Stück, dazu wäre eine Internetpräsentation möglich“, erklärt der Meyenburger. Der Vereinsvorstand will engen Kontakt zu Busunternehmen herstellen, die Reisegruppen bringen. „Werbung ist sehr wichtig“, bringt es Pilgrim auf den Punkt.

Ansonsten habe hier ein Verein ein Kleinunternehmen übernommen, wobei die Vorstandsmitglieder ihr Ehrenamt zusätzlich zu ihrer beruflichen Tätigkeit ausüben. Während die bisherige Museumschefin Josefine Edle von Krepl all ihre Entscheidungen als Geschäftsfrau allein treffen konnte, müsse nun viel mehr abgestimmt werden, auch mit dem frisch eingestellten Geschäftsführer Axel Voigt. Der Museumsbetrieb laufe nun, „ein Anfang ist gemacht“. „Inzwischen waren 2000 Besucher da, das könnte sicher besser sein“, meint der Vereinsvorsitzende Pilgrim selbstkritisch.

Die erste Mitgliederversammlung steht für den 9. Oktober um 19 Uhr im Kalender, sie findet im Schloss statt. Die Mitgliederzahl hat sich seit der Vereinsgründung mehr als verdoppelt, auf 23. Künftig soll es feste Arbeitsgruppen mit verschiedenen Aufgabenbereichen geben, die sich dann etwa um Werbung und Marketing, Finanzen, Modenschauen, Café und Shop oder die Veranstaltungen kümmern. Nach der heutigen Veranstaltung, die um 18 Uhr mit dem Programm des Ensembles „Weiberconsort“ beginnt, gibt es am 17. Oktober eine Walzernacht. Um „70 Jahre Caprihose“ soll es danach gehen, dazu ist am 26. November ein Empfang geplant.

Von Beate Vogel

Prignitz Feuerwehrspitze weist Kritik zurück - Pritzwalker Blauröcke auch in Orange sicher

Eine ziemlich bunte Truppe bilden bisweilen die Angehörigen der Pritzwalker Feuerwehr. Doch ob blau oder orange, die Sicherheit der Feueewrhleute sei stets gewährleistet, versichern Wehrführung und Stadtverwaltung. Ein Einwohner hatte bezweifelt, dass die orangefarbenen Monturen noch den Vorschriften entsprechen.

21.09.2015
Prignitz Stadtverordnete gegen Photovoltaikanlagen - Pritzwalk: Alle Solarparks abgelehnt

Die Pritzwalker Stadtverordneten haben den Bau von zwei Solarparks erneut abgelehnt. Der Energieversorger EnBW hatte die Absicht, Flächen von 20 Hektar bei Falkenhagen sowie 24 Hektar bei Kuhbier mit den Anlagen zu bestücken. Bei den Arealen handelt es sich um Ackerland.

21.09.2015
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 18. September - Ruhestörung im Drogenrausch

Polizisten sind Freitagmorgen gegen 3.40 Uhr zu einer Ruhestörung in der Pritzwalker Nordstraße gerufen worden. Da die Beamten in der Nacht schon einmal wegen zu lauter Musik dort waren, fuhren nun zwei Streifenwagen hin. Nachdem die Gäste des 27-jährigen Mieters nach Hause geschickt worden waren, fanden die Polizisten Drogen auf dem Wohnzimmertisch.

18.09.2015
Anzeige