Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Meyenburger eröffnen ihre Seniorenwoche
Lokales Prignitz Meyenburger eröffnen ihre Seniorenwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.05.2016
Die Kitakinder aus Gerdshagen sorgten vergangenes Jahr für ein Programm. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Meyenburg

„Für ein lebenswertes Brandenburg – sicher und geborgen!“ ist das Motto der diesjährigen, inzwischen 23. Brandenburgischen Seniorenwoche, die vom 12. bis 19. Juni begangen wird.

Wie in jedem Jahr wird es auch für die Seniorinnen und Senioren im Amtsbereich Meyenburg eine Veranstaltung geben, die von Diether Pickel, Seniorenrat des Amtes Meyenburg, in enger Zusammenarbeit mit dem DRK-Bürgerhaus und Annett Kunze vom Bereich Kultur und Soziales der Amtsverwaltung Meyenburg vorbereitet wird.

Die kreisliche Eröffnungsveranstaltung, vorbereitet vom Kreisseniorenrat, findet in diesem Jahr übrigens in Sargleben (Gemeinde Karstädt) am 16. Juni statt.

Das Schloss in Meyenburg wird wie in jedem Jahr die Kulisse für die Auftaktveranstaltung des Amtes am Montag, 13. Juni, ab 14 Uhr sein, informierte Diether Pickel. Nach dem Eintreffen der Gäste begrüßen der Seniorenratsvorsitzende, der Amtsausschussvorsitzende Falko Krassowski und Amtsdirektor Matthias Habermann die Gäste im Festsaal. Die Kinder des Evangelischen Kindergartens „Luisenhaus“ sorgen für eine kulturelle Einlage.

Thema des diesjährigen Vortrages, der um 14.45 Uhr beginnt, ist „Der Rettungsdienst des Landkreises Prignitz und seine Aufgaben“. Als Referent ist der Werkleiter des Rettungsdienstes, René Glaeser, zu Gast im Schloss. Gegen 15.15 Uhr erwartet die Senioren ein Mandolinenkonzert der Mandolinengruppe aus Wendisch Priborn. Ab 16 Uhr kann bei Kaffee und Kuchen geplauscht werden.

Da die Platzkapazität begrenzt ist, sollten sich interessierte Bürger bis spätestens Freitag, 3. Juni, für die Teilnahme an der Veranstaltung anmelden. Dies ist möglich im DRK-Bürgerhaus in der Meyenburger Marktstraße 15, Tel.  033968/5 05 60, oder bei Annett Kunze in der Amtsverwaltung Meyenburg, Tel.  033968/8 25 25.

Von Beate Vogel

Prignitz Tourfeld rollt nach Norden - Radler stoppen zum Mittag in Grabow

Tolle Stimmung herrschte Freitagmorgen im Fahrerfeld auf dem Weg von Wusterhausen nach Heiligengrabe. Etwa 700 Radler hatten sich auf in den Norden gemacht und hielten zur Mittagspause in Grabow. Dort gab es Nudeln mit Wurstgulasch, den ersten sportlichen Wettstreit der Bürgermeister und eine Kampfansage.

27.05.2016
Prignitz Selbst das Wetter war auf der 4. Etappe kein Stimmungskiller - Stille Post kündigte überall die Tour-Radler an

Sie wurden überall heiß erwartet, die 682 Radler, die am Donnerstag in Bad Wilsnack auf die 4. Etappe der diesjährigen Tour de Prignitz gegangen waren, ob in Glöwen, Bendelin, Damelack, Breddin, Stüdenitz, Zernitz oder Neustadt. Und die Nachricht über ihre nahende Ankunft eilte ihnen ständig voraus.

29.05.2016

Wusterhausens Bürgermeister Roman Blank überraschte seinen Amtskollegen Hans-Dieter Spielmann aus Bad Wilsnack am Donnerstag mit Pilgerstäben (Salami) und einer Band. 524 Dossestädter hatten im Spalier die Radler aus der Kurstadt empfangen. Die kamen wegen des Regens und der tollen Pause in Kampehl 15 Minuten später an als geplant.

29.05.2016
Anzeige