Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 91 km/h bei Tempo 40 auf der A 24

Herzsprung / Gulow Mit 91 km/h bei Tempo 40 auf der A 24

Die Polizei reduzierte während einer Lkw-Kontrolle die Geschwindigkeit auf der A 24 zwischen Herzsprung und Neuruppin auf 40 km/h und blitzte. 101 Kraftfahrer gingen in die Radarfalle mit mindestens 53 km/h, der Schnellste mit 91 km/h. Er muss nun laufen. Ähnlich erging es einem BMW-Fahrer in der Prignitz.

Voriger Artikel
Solaranlage in der Kiesgrube steht
Nächster Artikel
Baustelle in Bergstraße bis Ende November

Mehr als 100 Kraftfahrer gingen in die Radarfalle.

Quelle: dpa

Herzsprung / Gulow. Die Verkehrspolizei reduzierte am Donnerstag von 7 bis 13 Uhr die Geschwindigkeit auf der A 24 zwischen Herzsprung und Neuruppin in Richtung Berlin nahe Walsleben auf 40 km/h. Hier wurde die Geschwindigkeit des durchgehenden Verkehrs auf der Autobahn gemessen. Bei 4517 Durchfahrten waren 101 Autofahrer schneller als 53 km/h. Der Schnellste wurde mit 91 km/h gemessen. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld von mindestens 160 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte.

Gefahrgut falsch gekennzeichnet

Die Geschwindigkeit wurde deshalb herabgesetzt, weil auf dem Parkplatz eine Lkw-Standkontrolle stattfand. Beamte der Autobahnpolizei, die Sonderüberwachungsgruppe Verkehr, Zoll und Feldjäger der Bundeswehr waren an der Kontrollstelle. Sie stoppten einen Gefahrguttransporter, der gefährliche brennbare Stoffe geladen hatte. Die Verpackungen waren nicht richtig gekennzeichnet worden, so dass nicht erkennbar war, wo sich das Gefahrgut auf der Ladefläche befindet. Der Verpacker erhielt eine Anzeige mit einem Bußgeld von über 500 Euro. Zollbeamte hielten einen Fernreisebus an. In den Sachen eines 39-jährigen Rumänen wurden Ausweisdokumente und eine Geldkarte gefunden, die in Hamburg gestohlen worden waren. Nach der Vernehmung wurde der Mann nach Hause entlassen. Insgesamt wurden hier 394 Fahrzeuge direkt kontrolliert und 31 beanstandet.

Schneller BMW-Fahrer auf der Landstraße

Beamte der Polizeiinspektion Prignitz führten zeitgleich Kontrollen durch. Zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden festgestellt. Spitzenreiter war der Autofahrer, der mit seinem BMW auf der Landesstraße 10 im Bereich Gulow die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h um 35 km/h überschritt. Er muss mit einem Bußgeld von mindestens 160 Euro, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten rechnen. 16 Beleuchtungsverstöße und 15 sonstige Verkehrsverstöße wurden geahndet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg