Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Mit Herzinfarkt auf die Bank geschleppt
Lokales Prignitz Mit Herzinfarkt auf die Bank geschleppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 04.01.2016
Der Notarzt konnte bei dem 45-Jährigen nur den Tod feststellen. Quelle: Julian stähle
Anzeige
Perleberg

Der Mann, der am Sonnabend in Perleberg tot auf einer Bank in der Nähe des Edeka-Marktes am Berliner Weg gefunden worden war, hatte sich offenbar zuvor auf die Bank gerettet, weil er wohl gemerkt haben muss, dass es ihm schlecht ging. Das ergab nach Angaben der Polizei­direktion die Spurenlage am Ort des Geschehens. Der Mann sei um 5.50 Uhr an der Bank gefunden worden. Der Notarzt kam, konnte aber nur noch den Tod feststellen. Fest steht nach der Untersuchung des Toten, dass der Mann einer natürlichen Ursache erlegen und mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem Herzinfarkt gestorben ist – eine Einwirkung Dritter war von vornherein ausgeschlossen worden. Der Leichnam des Mannes wurde denn auch bereits am Sonnabend gegen 11 Uhr zur Bestattung freigegeben. Weil zunächst keine Verwandten des Verstorbenen ausfindig zu machen waren, wurde der Bereitschaftsdienst der Stadt Perleberg eingeschaltet.

Inzwischen ist klar: Der 45-Jährige wohnte in der Thomas-Müntzer-Straße. Seine Identität ließ sich ermitteln, weil er einen Schlüssel mit Namensschild bei sich getragen hatte. Weil aber weitere Dokumente nicht vorhanden waren, musste der Untermieter des Mannes zur endgültigen Identifizierung herangezogen werden. Der bestätigte dann, dass es sich um den 45-Jährigen handelte.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Kirchen, Burgen und viel Natur - Tour de Prignitz 2016: Alle Stopps stehen fest

Das wird eine schöne Rundfahrt: Die Veranstalter haben sich wieder eine Reihe von interessanten Haltepunkten für die 19. Tour de Prignitz vom 23. bis 28. Mai ausgesucht. Zu sehen sind unter anderem eine Burg in Mecklenburg, die Überreste eines alten Ritters, eine Wanderdüne an der Elbe und ein Verkehrsgarten. Jetzt stehen alle Stopps fest.

12.05.2016

Qi Gong ist eine Art der Entspannung und unterscheidet sich damit von anderen fernöstlich geprägten Bewegungsformen. Weil es so gesund ist, findet es auch offenbar immer Anhänger. Das zeigte auch eine Veranstaltung am Samstag in Pritzwalk.

06.01.2016
Prignitz 30 Teilnehmer bei Neujahrswanderung - Wanderung beginnt mit „diabolischer Hochzeit“

Etwa 30 Wanderer schreckte die klirrende Kälte gestern nicht davon ab, an der Neujahrswanderung des Sport- und Kulturvereins Halenbeck teilzunehmen. Bevor es auf die zweistündige Runde ging, erhielt die Gruppe eine Führung durch die Rohlsdorfer Kirche.

06.01.2016
Anzeige