Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Mit Sekt im kalten Brack angestoßen
Lokales Prignitz Mit Sekt im kalten Brack angestoßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 04.01.2016
Die „Cumlosener Brackratten“ stoßen mit Sekt aufs neue Jahr an – natürlich im Vereinsgewässer am Cumloser Brack. Quelle: Kerstin Beck
Anzeige
Cumlosen

In der Nacht hatten sie zusammen bereits in Cumlosen bei einem Vereinsmitglied, der ausgerechnet auch noch „Winter“ heißt, gefeiert, und zwar, wie es sich gehört, bis weit nach Mitternacht.

Doch das neue Jahr will eben richtig begrüßt werden, und so trafen sich die „Cumlosener Brackratten“ am späten Vormittag des Neujahrstages bereits wieder: an ihrem Vereinsgewässer, um dort bei einer Lufttemperatur von 0,7 Grad Celsius ins „warme“ Cumloser Brack zu steigen, welches schließlich mit einer Temperatur von 3,4 Grad nahezu fünfmal wärmer war.

Und dort wurde mit Sekt, prickelnd-spritzig guter Laune sowie einem vielfachen „ein gutes neues Jahr“ miteinander angestoßen - die Gänsehaut war trotzdem mit inbegriffen.

Inzwischen wartete die beheizte Sauna, in der die Temperatur bereits auf 40 Grad geklettert war, auf die Badenden. „Aber nachher gehen wir noch einmal ins Wasser“, hieß es bei den winterharten Neujahrsbadern, die vermutlich nun erst einmal auf den Geschmack gekommen waren, wohingegen die Zuschauer schon mal mit leichten „Eisbeinen“ zu kämpfen hatten.

Und wer das Neue Jahr derart begrüßt, dessen Wünsche sollten auch in Erfüllung gehen. „Wir wünschen uns alle für die kommende Zeit Glück und Frieden und natürlich immer ein „Eis frei“ für unsere Badeaktionen!“ war von Vereinschef Jörg Molz zu erfahren, der wie immer seinen hartgesottenen Vereinsfreunden tapfer in die Fluten vorangeschritten war.

Bis zum „Abbaden“ am letzten Aprilwochenende werden die „Brackratten“ allsonntäglich am späten Vormittag am Cumlosener Brack ihrem Badevergnügen nachgehen. „Wir haben aber auch Verpflichtungen, werden andere Vereine besuchen. Am 9. Januar sind wir in Berlin, wenn die dortigen „Eisfreunde“ am Orankesee in Alt-Hohenschönhausen ein großes Spektakel veranstalten.“

Von Kerstin Beck

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 1. Januar - Balkonbrand wegen Silvesterrakete in Pritzwalk

Eine Silvesterrakete löste Neujahr um 0.35 Uhr einen Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Meyenburger Straße in Pritzwalk aus. Eine Blumenampel und Teile der Balkonbrüstung brannten. Die Feuerwehr löschte. Der Sachschaden liegt bei 200 Euro.

01.01.2016

Das auf dem Herd vergessene Mittagessen eines 38jährigen Mieters löste am Silvestertag einen Feuerwehreinsatz in der Bahnstraße in Wittenberge aus. Alle Bewohner wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Ein 7jähriges Kind aus der verqualmten Wohnung kam mit leichter Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Perleberg.

01.01.2016
Prignitz Pfarrerin Ina Piatkowski verlässt Pritzwalk - Ein bisschen Wehmut beim Abschied

Nach nur einem Jahr verlässt Pfarrerin Ina Piatkowski Pritzwalk wieder – sie folgt ihrem Lebensgefährten nach Guben. Die 36-Jährige nimmt aber viele positive Erinnerungen aus der Prignitz mit. Vor allem die Arbeit mit dem neuen Eltern-Kind-Zentrum hat es ihr angetan.

30.12.2015
Anzeige