Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit Wasserbomben beworfen

Wittenberge Mit Wasserbomben beworfen

Mit Wasserbomben bewarf ein 31-Jähriger in Wittenberge zwei Jugendliche. Als diese ihn zur Rede stellen wollten, zückte er ein Messer. Als er nach einem 14-Jährigen greifen wollte, fiel dieser die Treppe hinunter und verletzte sich leicht.

Voriger Artikel
Ein Platz für Hund und Herrchen
Nächster Artikel
Veritas-Park für 1,6 Millionen versteigert


Quelle: Symbolbild

Wittenberge. Ein 14-Jähriger war am Montag Nachmittag gegen 13 Uhr mit einem Schulfreund in der Bahnstraße auf dem Weg nach Hause, als ein Mann Wasserbomben auf die Jugendlichen warf. Diese wollten den Werfer, der sich in einem Hausflur in der Bahnstraße befand, zur Rede stellen. Der Mann soll daraufhin ein Messer gezogen und in die Höhe gehalten haben. Er sagte nichts zu ihnen und bedrohte sie auch nicht. Der Mann soll nach dem 14-Jährigen gegriffen haben, woraufhin dieser Angst bekam, die Treppe herunter fiel und aus dem Haus flüchtete. Bei dem Sturz verletzte er sich leicht am Knie und seine Jacke wurde aufgerissen. Am selben Tag kam es bereits in den Vormittagsstunden zu einem Einsatz mit dem Wasserballonwerfer. Hier wurden die Personalien des 31-Jährigen aufgenommen. Die Kripo ermittelt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg