Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Müggendorf: Leblose Frau im Wasser

Prignitz: Polizeibericht vom 11.4. Müggendorf: Leblose Frau im Wasser

Wasserschutzpolizisten haben am Sonntagnachmittag auf der rechten Uferseite der Elbe vor dem Deckwerk Müggendorf eine leblose Frau im Wasser gefunden. Da die Identität der Toten bis Montag nicht feststand, wurde für Dienstag eine Obduktion angesetzt. Die soll auch klären, ob es sich um die seit dem 29. März vermisste 81-Jährige aus Wittenberge handelt.

Voriger Artikel
Kein Extrageld für Garz-Hoppenrade
Nächster Artikel
Fotos von der Balkanroute in Wittenberge


Quelle: Julian Stähle

Wittenberge: Diebe lassen schwere Walze mitgehen.  

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend in Wittenberge eine zirka eine Tonne schwere Walze mitgehen lassen. Die Täter zogen die schwere Walze offenbar mit einem Fahrzeug von einem Sportplatz in der Bad Wilsnacker Straße, der nicht umzäunt war. Der Schaden wird auf 2000 Euro beziffert.

Breese: gestohlene Kennzeichen entdeckt

Die Besatzung eines Streifenwagens hat am Sonntag gegen 17 Uhr in Breese auf einem Hinterhof in der Perleberger Straße einen dunklen Audi mit Berliner Kennzeichen entdeckt, die – wie die Überprüfung ergab – in der Nacht zu 3. Februar in Berlin gestohlen worden waren. Der 32-jährige Besitzer des Wagens war zuvor von Zeugen am Steuer des Audis gesehen worden. Da er auch keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, kommen auf den 32-Jährigen gleich mehrere Anzeigen zu: Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Haftpflichtversicherungsgesetz – der Audi ist nicht angemeldet – und wegen Urkundenfälschung, weil die Tüv-Plakette nachträglich selbst aufgeklebt worden ist.

Groß Pankow: Bargeld gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende, zwischen Freitag und Sonntag, in Groß Pankow das Fenster eines Geschäftsgebäudes im Steindamm aufgebrochen und die Räume durchsucht. Aus einer Kasse stahlen sie Bargeld.

Gnevsdorf: Nach Kollision Leck im Sportboot

Ein Sportbootführer befuhr am Freitagvormittag mit einem Charterboot die Elbe bei Gnevsdorfauf der rechten Uferseite entgegen der Strömung. Hier kam ihm ein Gütermotorschiff entgegen. Bei diesem Elbkilometer befindet sich ein Übergang der Fahrrinne von der linken zur rechten Uferseite – dadurch erschien es dem Sportbootführer, als ob das Gütermotorschiff mit ihm auf Kollisionskurs sei. Er startete ein Ausweichmanöver, kam dadurch zu weit zum rechten Ufer und kollidierte mit der unter Wasser befindlichen Buhne. Der Sportbootführer bemerkte sodann, dass im Vorschiff seines Charterbootes Wasser eindrang. Es gelang ihm jedoch, das Charterboot sicher am Uferbereich zu sichern, um ein Sinken zu verhindern.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg