Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mutter kämpft um Sicherheit an Bushaltestellen

Petition nach tödlichem Unfall Mutter kämpft um Sicherheit an Bushaltestellen

Nach dem Unfalltod ihrer erst 13 Jahre alten Tochter in Schönebeck (Prignitz) setzt sich Diana Geisler für mehr Sicherheit an außerörtlichen Bushaltestellen ein. Am Dienstag hat sie eine Petition an den Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Landtages, Henryk Wichmann (CDU), übergeben.

Voriger Artikel
71-Jährige knallt gegen Bordstein
Nächster Artikel
Neues Leben für Ex-Rossmann in Pritzwalk

Diana Geisler aus Schönebeck, die ihre Tochter verlor, will mehr Sicherheit an Bushaltestellen.

Quelle: Christamaria Ruch

Schönebeck.  Eine Petition zur Verkehrssicherheit an außerörtlichen Bushaltestellen übergab Diana Geisler am Montagnachmittag in Schönebeck (Gemeinde Gumtow) an den Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann (CDU). Der ist Vorsitzender des Petitionsausschusses im Potsdamer Landtag. 2800 Unterschriften liegen dieser Eingabe bei. Gut 30 Freunde und Bekannte der Familie Geisler aus den umliegenden Orten waren bei der Übergabe mit anwesend.

Diana und André Geisler aus Kehrberg (Gemeinde Groß Pankow) verloren am 24. Februar dieses Jahres ihre 13-jährige Tochter bei einem Verkehrsunfall. Das Unglück ereignete sich in Höhe der Bushaltestelle an der B 103 in Schönebeck. Leandra verlor damit ihre Zwillingsschwester. Die befand sich auf dem Nachhauseweg von der Schule in Kyritz. An der B 103 musste sie den Bus verlassen, die Straße überqueren und dort die Haltestelle für den Anschlussbus erreichen. Beim Überqueren wurde sie von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Im Bereich der Unfallstelle ist eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde zulässig. Bis heute ist die genaue Unfallursache nicht geklärt. „Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen und die Unterlagen wurden an die Staatsanwaltschaft übergeben“, sagte Diana Geisler.

Die Petition beinhaltet Fragen zur Unfallursache. Ganz konkret wird die Frage nach Maßnahmen gestellt, um zukünftig Unfälle dieser Art zu vermeiden. „Hier wird sicherlich ein gemeinsames Vorgehen aller Akteure auf kommunaler und Landesebene notwendig sein“, ist der Petition zu entnehmen. Diana Geisler geht es auch darum, die Busunternehmen in diesen Prozess mit einzubeziehen. Denn eine verkehrsberuhigte Bushaltestelle befindet sich bereits im Dorf Schönebeck. Diese wird von einzelnen Bussen angesteuert. Diana Geisler sagte: „Die günstigste Variante wäre, wenn die Bushaltestellen von der Bundesstraße in das Dorf hineinverlegt werden.“ Dies soll auch die Petition klären. Geisler hofft, dass ihre Tochter „das letzte Kind war, das an dieser Straße gestorben ist.“ An der B 103 ereigneten sich schon in zurückliegenden Jahren schwere Verkehrsunfälle. „Meine zehnjährige Nichte verunglückte vor 16 Jahren beim Überqueren der Straße schwer“, sagte Simone Haase am Rande des Vor-Ort-Termins.

In der Prignitz gibt es allein 95 außerörtliche Bushaltestellen. Landesweit sind es 1292 dieser Art. Dies geht aus einer Antwort im Zuge einer Kleinen Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten Jan Redmann und Rainer Genilke (die MAZ berichtete) im Landtag hervor. Henryk Wichmann und Jan Redmann zeigten sich in Schönebeck betroffen. „Es muss immer erst etwas passieren, bevor etwas geschieht.“ Auch wenn es dem eigenen Kind nicht mehr hilft, „aber vielleicht gelingt es, mit der Petition einen Stein ins Rollen zu bringen“, so Wichmann. Die örtliche Lage der Bushaltestelle an der B 103 ist für ihn „nicht hinnehmbar. „Der Ausstieg muss verbessert und sicherer werden“, unterstrich er. „Eine Petition ist ein geeignetes Mittel, um auf Missstände hinzuweisen. Auch sofern rechtlich alles korrekt ist, warum sollte nicht etwas verbessert werden?“, so Henryk Wichmann. Neu ist, dass an der Bushaltestelle B 103 in Richtung Kyritz nun ein Tempo-70-Schild steht. Zuvor galt in dieser Richtung kein Tempolimit.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg