Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Nach Trinkgelage tot aufgefunden
Lokales Prignitz Nach Trinkgelage tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 04.12.2015
Für einen 33-jährigen Wittenberger kam am Donnerstag jede Hilfe zu spät Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Wittenberge

Eine Alkoholvergiftung gilt als mutmaßliche Todesursache bei einem 33-Jährigen, der am Donnerstag um 10 Uhr in einer Wohnung an der Röhlstraße in Wittenberge tot aufgefunden worden war. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand war der Mann gegen 5 Uhr an der Wohnung erschienen. Dort kam es zu einem Trinkgelage – der Mann konsumierte bis zirka 7 Uhr Uhr mit mehreren anderen Personen erhebliche Mengen Alkohol. Anschließend legte er sich in einem Nebenzimmer schlafen. Gegen 10 Uhr wurde dann festgestellt, dass der 33-Jährige verstorben ist. Bei der Untersuchung des Leichnams war zunächst der Verdacht aufgekommen, dass Fremdeinwirkung die Todesursache gewesen sein könnte – bei der Leichenschau wurden bei dem Verstorbenen leichtere Verletzungen und Blut auf seiner Jacke festgestellt. Daher wurde die Mordkommission der Polizeidirektion Nord hinzugezogen. Entsprechend wurde zunächst ein Strafverfahren eingeleitet. Eine Sektion des Verstorbenen ergab jedoch am Freitag Vormittag als vorläufiges Ergebnis, dass nicht die Verletzungen, sondern eine Alkoholvergiftung als mutmaßliche Todesursache anzusehen ist.

Von MAZ-online

Das Bauprogramm der Nationalsozialisten für den Bau von Reichsautobahnen sollte nicht nur der Massenarbeitslosigkeit abhelfen, sondern auch die Mobilität der Bevölkerung erhöhen. Doch schließlich scheiterten die gewaltigen Pläne an Hitler selbst: Die Arbeiter mussten an die Front, Teile der heutigen A24-Trasse wurden gar für Feuerholz gerodet.

07.12.2015
Prignitz Die Wittenberger Grundschule IV heißt künftig Elblandgrundschule - Allende ade

Sie haben sich umentschieden: Mit 21 zu sechs Stimmen entschieden sich die Wittenberger Stadtverordneten dafür, dass die bisherige Allendeschule künftig „Elblandgrundschule Wittenberge“ heißt. Das hatte zuletzt der Hauptausschuss noch abgelehnt. Grund für Stimmungsumschwung war der einhellige Wunsch der Schulkonferenz nach der Umbenennung.

06.12.2015
Prignitz Gemeindevertretung Plattenburg will Entwurf für Kletzker Anlagen erneut beraten - Windparkplan zurückgestellt

Windkraft ist in der Gemeinde Plattenburg offenbar ein Reizthema. Nach der jüngsten Diskussion über neue Riesenanlagen unweit von Kleinow gab es in der Gemeindevertretung diesmal eine Kontroverse über neue Windräder bei Kletzke. Doch der Plan für die 200 Meter hohen Anlagen wurde zunächst zurückgestellt und wird nochmal überarbeitet.

06.12.2015
Anzeige