Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nettelbeck: Simson gerät in den Gegenverkehr

Polizeibericht für die Prignitz vom 4. September 2016 Nettelbeck: Simson gerät in den Gegenverkehr

Weil er vor dem Ortsschild bremsen wollte, schaute er auf den Tacho, und weil er auf den Tacho schaute, guckte er nicht mehr auf die Straße und geriet in den Gegenverkehr. Für einen 17 Jahre alten Simson-Fahrer endete eine Fahrt am Samstag im Krankenhaus. Eine junge Autofahrerin sich konnte nicht mehr ausweichen – ihr Auto ist nun kaputt.

Voriger Artikel
Diese Kinderärztin will zurück in die Heimat
Nächster Artikel
Beifallssturm für Sänger der Lehmann-Woche


Quelle: dpa

Pritzwalk.  

Am Samstag fuhr ein 17 Jahre alter Simson-Fahrer auf der Kreisstraße gegen 16.15 Uhr kurz vor Nettelbeck mit seinem Motorrad in den Gegenverkehr. Eine 23 Jahre alte Seat-Fahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Simson Fahrer rollte sich über das Fahrzeug ab und kam hinter dem Auto zum Liegen. Der 17-Jährige gab später bei der Polizei an, dass er statt auf die Straße auf seinen Tachometer geschaut habe, weil er vor dem Ortsschild seine Geschwindigkeit habe drosseln wollen. er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Angehörige holten die Simson ab. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr musste auslaufende Flüssigkeiten binden. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 3000 Euro.

Wittenberge: Verkehrsunfall mit drei Autos an der Ampel

Eine 67 Jahre alte Autofahrerin hat am Freitagabend in Wittenberge drei Autos zu Klump gefahren. Die Frau fuhr gegen 18 Uhr auf der Lenzener Chaussee in Richtung B189. An der Ampel wollte sie sich mit ihrem VW auf der Linksabbiegerspur einordnen und fuhr dabei auf einen Ford auf, der bereits auf der Spur stand. Dabei wurde der Ford noch gegen eine davor wartenden Volvo geschoben. Bei dem Zusammenstoß wurde die 73 Jahre alte Ford-Fahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Der VW und der Ford waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 7500 Euro.

Groß Breese: Gegen Baum gefahren wegen einer Biene

Am Samstag schenkte ein 33 Jahre alter Skoda-Fahrer in der Groß Breeser Allee offenbar einer Biene mehr Aufmerksamkeit als dem Verlauf der Straße. Der Mann schlug nach dem Insekt und kam dabei gegen 10.40 Uhr mit seinem Auto nach rechts von der Straße ab. Dort stieß der Skoda gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt, doch sein Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Wittenberge: Fahrradfahrerin stößt gegen Außenspiegel

Am Freitag fuhr eine 78 Jahre alte Fahrradfahrerin gegen 9.30 Uhr in der Wittenberger Karl-Marx-Straße offenbar zu dicht an einem Mazda vorbei und kollidierte mit dem Außenspiegel des Autos. Dabei verletzte sich die Radfahrerin leicht. Am Mazda entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg