Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Neue Bezirke für Schulen festgelegt
Lokales Prignitz Neue Bezirke für Schulen festgelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 12.03.2018
Für die Geschwister-Scholl-Grundschule, aber auch für die Rolandschule soll es eine neue Satzung für die Bezirke geben. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Die Praxis der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass es empfehlenswert ist, Überschneidungsgebiete für die Schulbezirke der Grundschulen im Perleberger Stadtgebiet festzulegen. „In Absprache mit den Schulleitern wollen wir nun in einer neuen Schulbezirkssatzung mehr Variationsmöglichkeiten für die Schüler und deren Eltern schaffen, indem wir die Überschneidungsgebiete der Bezirke vergrößern“, sagt Gabriele Gohlke, Schulleiterin der Geschwister-Scholl-Schule.

Sie gebe zwar zu, dass die Gebiete durch die Veränderungen enorm vergrößert werden, das sei allerdings auch gut so. „Bisher waren die Überschneidungsgebiete sehr klein. Doch unser Ziel ist es ausgewogene Klassen zu schaffen. Daher haben wir die Ausdehnung bewusst sehr groß gefasst“, so die Schulleiterin der Grundschule.

Letztendlich entscheidet die Stadt Perleberg

Die derzeitige Satzung stammt aus dem Jahr 2000. Bis heute hat sich in Sachen Bevölkerung und demografischer wandel einiges getan, dem man nun gerecht werden will. Die Gemeinden sind als Schulträger dazu verpflichtet ihr gesamtes Gebiet Schulbezirken zuzuordnen. Für die Grundschulen haben wir je ein Bezirk gebildet, dessen genau bestimmter und räumlich abgegrenzter Bereich das Gebiet bezeichnet, für das die jeweilige Grundschule die örtlich zuständige Bildungseinrichtung ist.

Diese Bezirke können sich überschneiden oder deckungsgleich sein. Für die Überschneidungsgebiete entscheidet letztendlich die Stadt Perleberg zusammen mit den Schulleitern, welche Schule für die Schüler die zuständige Grundschule ist. Das schaffe so auch mehr Möglichkeiten für die Strukturen in den Grundschulen selbst.

Von Marcus J. Pfeiffer

Der Stadtpark in Perleberg ist beräumt und kann nach den Stürmen im vergangenen Jahr wieder gefahrenlos betreten werden, informiert die Stadt Perleberg. In der kommenden Woche sollen dort Bänke aufgestellt werden. Doch es gibt eine weitere Baustelle, die besonders in Einsatzsituationen der Feuerwehr eine wichtige Rolle spielt.

12.03.2018

Übernachtungen gestiegen, Radwege gut angenommen – anlässlich der ITB freut sich der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz über die Resonanz bei den Gästen. Nächstes ambitioniertes Projekt ist die Erstellung eines Wanderwegenetzes. Dabei sind einige Herausforderungen zu meistern

12.03.2018

Zu einem Einsatz des SEK kam es am Donnerstagabend in Wittenberge. Ein 27-Jähriger soll in der Wilhelmstraße gegen zwei parkende Fahrzeuge einen Hammer geworfen haben. Daraufhin wurde er an seiner Wohnanschrift gegenüber den Polizeibeamten immer aggressiver und drohte mit Waffen. Er verletzte drei Polizisten.

09.03.2018
Anzeige