Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Neue Fahrräder für Verkehrsgarten
Lokales Prignitz Neue Fahrräder für Verkehrsgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.07.2016
Vier neue Fahrräder und sechs Helme wurden gestern übergeben. Quelle: Michael Böwe
Anzeige
Perleberg

Seit Dienstag gehören drei 26er Herrenfahrräder und ein 26er Damenfahrrad sowie sechs Fahrradhelme zur erweiterten Ausstattung des kürzlich neu eröffneten Verkehrsgartens in Perleberg. Darüber informierte die Sparkasse Prignitz die Medien. Somit haben nun auch die größeren Kinder die Möglichkeit, ihre Fahrsicherheit auf dem Drahtesel weiter zu verbessern.

Die Anschaffung ermöglichte eine Zuwendung in Höhe von 1500 Euro der Sparkasse Prignitz. „Die finanziellen Mittel stammen aus dem Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens der Sparkasse“, informierte der Vorstandsvorsitzende André Wormstädt bei der Übergabe. „Die Sparkasse Prignitz engagiert sich besonders im Kinder- und Jugendbereich. Hier auf dem neuen Areal des Verkehrsgartens erlernen die Kinder praxisnah den sicheren Umgang mit ihren ersten Verkehrsmitteln sowie das richtige Verhalten im Straßenverkehr, damit zum Beispiel der spätere Weg zur Schule sicher gemeistert werden kann. Dieses Wirken der Kreisverkehrswacht Prignitz ist unterstützenswert“, findet Wormstädt.

Die Kleinsten drehen ihre ersten Runden auf dem Laufrad, um so das Gleichgewichtsgefühl für’s spätere Fahrradfahren zu erlernen. Die Großen sitzen bereits im Sattel. Damit dies später auch im Straßenverkehr sicher und richtig praktiziert wird, dafür sorgen Grit Weber und ihre Mitstreiter von der Kreisverkehrswacht Prignitz. Sie haben bereits zahlreiche Aktionstage für Kitas und Grundschulen organisiert. Viele Steppkes und Schüler haben im Verkehrsgarten bereits den sicheren Umgang mit dem Lauf- oder Fahrrad trainiert.

Von Bernd Atzenroth

Da besteht noch Gesprächsbedarf: Die Mitglieder der Kreisarbeitsgemeinschaft Prignitz (KAG) sind bislang nicht zufrieden mit der Neuordnung des ÖPNV im Landkreis. So sollen nach dem Willen der in der KAG organisierten Bürgermeister und Amtsdirektoren auch die vier nach den neuen Plänen komplett vom Busnetz abgekoppelten Orte noch angebunden werden.

08.07.2016
Prignitz Kümmernitztal/Grabow - Klage gegen das Land eingereicht

Die Gemeinde Kümmernitztal verklagt das Land, weil während der laufenden Fördermittelperiode die Modalitäten geändert wurden: Für den Ortsteil Grabow werden seit Jahren Fördermittelanträge eingereicht, die bisher immer abgelehnt wurden. Im Ort gibt es keinen Raum, in dem sich die Leute treffen können.

08.07.2016

Die Groß Pankower fühlen sich von der regionalen Planungsgemeinschaft mit unannehmbaren Bedingungen konfrontiert. „Wenn 750 Meter Abstand zwischen Windrad und Wohnbebauung erlaubt werden sollten, könnte theoretisch das Repowering auch von Anlagen ermöglicht werden, die eigentlich zurückgebaut werden sollten“, sagt Halldor Lugowski. So im Windpark Reckenthin.

08.07.2016
Anzeige