Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Neue Kirchentür leuchtet in Rot und Schwarz
Lokales Prignitz Neue Kirchentür leuchtet in Rot und Schwarz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.11.2016
Knallrot und Schwarz leuchtet den Kirchgängern die neue Tür entgegen. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Steffenshagen

Wenn die Gottesdienstbesucher am Sonntag, 13. November, in die Kirche im Pritz­walker Ortsteil Steffenshagen gehen, können sie eine farbenfrohe, neue Eingangstür bestaunen. Seit dieser Woche hat die Kirche ihre alte Tür wieder – allerdings frisch und neu hergerichtet, informierte Ortsbürgermeisterin Margit Vogel. „Die Holztür wurde in den vergangenen Wochen von der Zimmerei Rene Bartl aus Giesensdorf aufgearbeitet.“

Rot und Schwarz gestreift begrüßt die neue Tür nun die Kirchenbesucher. Erneuert wurden auch die Beschläge, das Schloss, die Türeinfassung und der Tritt. Während der Arbeiten hatte die Baufirma eine provisorische Bautür eingesetzt. „Die war natürlich auch abschließbar“, so Margit Vogel. Seit Mitte September war das gute Stück in der Werkstatt.

Zuschuss von der Sparkassenstiftung

Die dafür nötigen 2500 Euro hatte die Kirchengemeinde Steffenshagen aus der Sparkassenstiftung erhalten. Die Aufarbeitung der historischen Tür ist Teil der Konzeption für die Sanierung der denkmalgeschützten Kirche, die im September vergangenen Jahres begann. Zunächst war eine grundlegende Schädlingsbekämpfung vorgenommen worden, wofür das Gotteshaus komplett eingehaust werden musste.

Vor allem das hölzerne Tonnengewölbe, das über und über mit floralen Motiven bemalt ist, zeichnet die von außen eher unscheinbare Kirche aus. In Dachstuhl, Fußbodendielen und Gewölbe hatten bereits Feuchtigkeit, Schwamm und Holzwürmer ihre schädlichen Spuren hinterlassen. Für den ersten Bauabschnitt waren 48 000 Euro veranschlagt. Der Gesamtbedarf für die Behebung aller Schäden lag Schätzungen zufolge bei gut 190 000 Euro. Inzwischen sind Putzschäden ausgebessert und ein neuer Fußboden aus Kiefernbohlen eingebaut. Die Sanierung der Kirche hat sich auch der Steffenshagener Heimatverein, dessen Vorsitzende Margit Vogel ist, in die Satzung geschrieben.

Gottesdienst mit Kaffeetafel

Der Gottesdienst am Sonntag, bei dem die Steffenshagener Kirchengemeindemitglieder durch die neue Tür schreiten können, beginnt um 14 Uhr. „Danach bieten wir eine Kaffeetafel an, um die neue Tür zu feiern“, so Margit Vogel. Nächster Termin ist dann ein Adventskonzert am 3. Dezember um 17 Uhr.

Von Beate Vogel

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 10. November 2016 - Wittenberge: Einbruch in 13 Gartenlauben

Einbrecher sind in Wittenberge in der Nacht zu Mittwoch in 13 Gartenlauben eingedrungen. Im Wüstenweg durchwühlten sie zehn Datschen. In einer nahe gelegenen zweiten Kleingartenanlage brache sie in derselben Nacht drei weitere Gartenlauben auf. Da die Polizei bisher nicht alle Eigentümer ermittelt hat, liegt noch keine Angabe zum Schaden vor.

10.11.2016

Schweden, Norweger, Kanadier – man spricht auch englisch im Prignitzer Hof in Buchholz. Das Hotel und Brauhaus hat sich in den vergangenen Jahren zu einem gut ausgebauten Geheimtipp entwickelt. Inhaber Rico Knorr musste anfangs lange überlegen, ob er das elterliche Geschäft übernimmt. Das war 2008. Bereut hat er es seitdem nicht.

12.11.2016

Die Kniepersaison gehört zu den kulinarischen Höhepunkten in der Region. Knieperkohl ist in den vergangenen Jahren zu einem wahren Prignitzer Regionalgericht geworden, dass auch über die Kreisgrenzen hinaus viele Fans gefunden hat. Offizieller Start in die Saison ist am Sonnabend am und im Pritzwalker Kulturhaus.

12.11.2016
Anzeige