Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Straße ist vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Roddan Neue Straße ist vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Bescherung zum 1. Advent in Roddan: Nach neun Monaten Bauzeit wurde am Sonnabend die neue Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 7005 übergeben. Die Anwohner sind erfreut, sorgte doch die alte Kopfsteinpflasterstraße für einen hohen Lärmpegel im Ort. Die Übergabe wurde zeitgleich mit dem Adventsmarkt rund um die Kirche des 100-Seelen-Ortes gefeiert

Voriger Artikel
Handgefertigtes und Märchen im Schloss
Nächster Artikel
Vier neue Antennen für besseres LTE

Nach neunmonatiger Bauzeit wurde in Roddan die neue Ortsdurchfahrt übergeben.

Quelle: Andreas König

Roddan. „Mit der neuen Straße ist heute in Roddan schon der 24. Dezember“, sagte Hartmut Zippel, Bürgermeister von Legde/Quitzöbel, als er am Sonnabend das Band zur Eröffnung der erneuerten Ortsdurchfahrt von Roddan durchschnitt. Nach neunmonatiger Bauzeit hat der Ort an der Kreisstraße 7005 die von den Einwohnern lange gewünschte bessere Straße erhalten. Die alte Kopfsteinpflasterpiste gehört der Vergangenheit an.

55e1cde0-d821-11e7-abb6-7a91d2f45c4a

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gab es am Sonnabend für die Einwohner von Roddan. Die Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 7005 wurde für 900 000 Euro in neun Monaten Bauzeit erneuert. Während Vertreter von Politik und Wirtschaft die neue Straße freigaben, herrschte rund um die Kirche Adventsstimmung.

Zur Bildergalerie

Für 900 000 Euro hat die Firma Perleberger Tiefbau im Auftrag der Kreisstraßenmeisterei eine Straße mit Asphaltbetondecke geschaffen, die 5,60 Meter statt der bisherigen 4,50 Meter in der Breite misst. Rund um die Kirche feierten Roddaner und ihre Gäste die Errungenschaft gleichzeitig mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt. „Jemand sagte, Roddan ist heute das schönste Dorf der Prignitz. Das stimmt“, lobte die zweite Beigeordnete des Landrates, Sabine Kramer.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg