Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Neuer Spielplatz für Giesensdorfer Kinder
Lokales Prignitz Neuer Spielplatz für Giesensdorfer Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 07.05.2018
Giesensdorf hat einen neuen Spielplatz. Direkt nach der Einweihung nahmen ihn die Kinder in Beschlag. Quelle: Foto: Bernd Atzenroth
Giesensdorf

Über einen neuen Spielplatz können sich seit Freitag die Kinder in Giesensdorf (Stadt Pritzwalk) freuen. Die Mädchen und Jungen aus dem Ortsteil können jetzt auf einem Sechseckturm mit Dach und Netz spielen, einer Nestschaukel, einer Wippe und mit einem Federspiel, das ist eine Wippe für Kleinkinder spielen. Zum Ausruhen nach dem Toben steht eine Sitzgruppe bereit, auf der natürlich auch Eltern, Großeltern oder andere Begleitpersonen Platz nehmen können.

Zur Übergabe der Spielgeräte auf dem Gelände an der ehemaligen Kita des Orts waren einige Vertreter der Stadt erschienen, mit Bürgermeister Ronald Thiel an der Spitze. Vor allem aber waren viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern da. „Ich freue mich, dass Sie und Ihr hier seid“, begrüßte sie der Bürgermeister.

Mittel aus der Glücksspielabgabe

Danach wurde das obligatorische Band nicht durchgeschnitten, sondern einfach weggenommen, und es hieß Spielen frei. Thiel erinnerte daran, dass man im vergangenen Jahr besprochen hatte, was in Giesensdorf gemacht werden kann. Nach Sadenbeck und Wilmersdorf ist hier in kurzer Zeit der dritte neue Spielplatz eingeweiht worden. Peter Kniesel hatte für die Stadt den Hut auf; er bemühte sich auch um die Auswahl der passenden Spielgeräte.

Die Stadt hat die Geräte mit Hilfe von Mitteln aus der Glückspielabgabe des Landes Brandenburg gekauft, wie Halldor Lugowski, Leiter des Amts für Infrastruktur und Stadtentwicklung in der Stadtverwaltung, bei der Eröffnung erklärte. 5000 Euro stellte das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zur Verfügung. Ein Fallschutzbereich sorgt dafür, dass die Kinder unbesorgt spielen können. Inklusive dem Fallschutz und der Montage kostete der neue Spielplatz 13 000 Euro.

67 junge Menschen zwischen 0 und 18 Jahren

Lugowski war erstaunt darüber , dass es in Giesensdorf 67 junge Menschen zwischen 0 und 18 Jahren gibt. „Wenn hier, wo dann hätte man einen Spielplatz bauen sollen?“ fragte er. Der Giesensdorfer Ortswehrführer Frank Herrling freute sich jedenfalls sehr. Seit Februar 2017 betreut er wieder eine Jugendgruppe der Feuerwehr mit fünf Kindern, die derzeit zusammen mit der Sarnower Jugendwehr für den Stadtjugendfeuerwehrtag trainiert.

Nicht nur für die Feuerwehrkinder gebe es nun auch eine andere Möglichkeit, sich zu beschäftigen. Herrling freute sich auch darüber, dass das neben dem Spielplatz befindliche Volleyballfeld „als leichte Zugabe“ ebenfalls in Schuss gebracht worden ist.

Ronald Thiel will sukzessive die Spielplatzausstattung in der Stadt verbessern. Stand jetzt, steht die nächste Eröffnung am 7. Juli in Schönhagen an.

Von Bernd Atzenroth

Das CJD baut in Garz demnächst eine Außenstelle für die Christophorus-Förderschule in Hoppenrade aus. In dem schmucken Gebäude sollen drei Klassen unterrichtet und eine Wohngruppe betreut werden.

07.05.2018

In Neuruppin sollte es am Donnerstag um besseren Bahnverkehr im Nordwesten des Landes gehen. Doch selbst die Chefin des Verkehrsverbunds VBB kam zu spät – weil der Zug nicht fuhr.

07.05.2018
Prignitz Die Ausgehtipps für die Prignitz - Abenteuer mit Peter Pan und Tinkerbell

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Wenn nicht, findet sich hier sicher das Passende. Das Programm in der Region von Wittenberge bis Wittstock folgt auf einen Blick. Die Kulturbeiträge finden sich in der Reihenfolge der Orte alphabetisch geordnet von Freitag, 4. Mai, bis Sonntag, 6. Mai.

04.05.2018