Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Wehrführer in Sarnow

Sarnow Neuer Wehrführer in Sarnow

Der Chef der Feuerwehr ist immer auch Chef beim Dorffest. So lautet das ungeschriebene Gesetz in Sarnow (Stadt Pritzwalk). Der 51-jährige Fred Lippstreu ist neuer Wehrführer und steht vor vielen Aufgaben. Er hofft, dass auch zukünftig die Feuerwehr im Ort einsatzbereit bleibt.

Voriger Artikel
Die Kuckucksteiche
Nächster Artikel
Die Nacht der Nächte in der Prignitz

Stabwechsel: Eckhard Jach (l.) übergibt Fred Lippstreu auch die Verantwortung für das Dorffest.

Quelle: Christamaria Ruch

Sarnow. Die ersten einhundert Tage im Amt liegen hinter Fred Lipp­streu, dem neuen Ortswehrführer in Sarnow (Stadt Pritzwalk). Am Sonnabend, 25. Juni, wird er eine der ersten großen Feuerproben bestehen. Denn beim Dorffest in Sarnow laufen immer die Fäden beim Wehrführer zusammen. „Der Chef der Feuerwehr ist immer auch Chef beim Dorffest“, sagt Fred Lipp­streu.

„Feuerwehr gehört einfach zu jedem Ort. Und an dem Posten des Wehrführers hängt wirklich viel dran“, räumt er ein. Auch wenn der 51-Jährige seit 40 Jahren bei den Brandschützern im Ort aktiv ist, davon 22 Jahre als Stellvertreter wirkte, ist nun doch alles anders. „Es kommen viele Anfragen und ich muss Vielem gerecht werden“, so Fred Lippstreu. Dazu zählt, der Pritz­walker Führungsriege bei der Feuerwehr Rede und Antwort zu stehen und die Ausbildung der Blauröcke voranzutreiben. Sein größtes Anliegen: „Die Feuerwehr in Sarnow soll auch zukünftig aktiv und einsatzbereit bleiben.“

Obwohl 23 Männer und sieben Frauen zu den aktiven Brandschützern in Sarnow zählen, steht die Wehr wie viele andere vor einem Problem: Im Ernstfall rücken tagsüber nur zwei bis drei Personen aus – bedingt durch die Arbeit sind viele gar nicht vor Ort. „Wichtig ist, dass wir trotzdem ausrücken und mit anderen Wehren zusammen arbeiten“, lautet Lippstreus Anspruch. Acht Kinder und Jugendliche sind in der Nachwuchsriege aktiv und fünf gehören zur Alters- und Ehrenabteilung. Fred Lippstreus Amtsvorgänger Eckhard Jach stand 22 Jahre lang an der Spitze und wechselte nun mit 65 Jahren in die Alters- und Ehrenabteilung. Der neue Stellvertreter bei der Sarnower Feuerwehr ist der 21 Jahre alte Markus Schröder. Als Gerätewart steht nun der 50-jährige Harald Drewitz bereit. „Seit März treffen wir uns einmal monatlich am Sonntag zur Schulung“, sagt Fred Lippstreu. Das ist eine der ersten Neuerungen.

Beim Dorffest stehen am Sonnabend, 25. Juni, ab 14 Uhr in und an der Festscheune des Ortes viele Angebote auf dem Plan. Zum Auftakt treten mehrere Jugendfeuerwehren bei Schauvorführungen in Aktion. Die Kaffeetafel lockt zum Verweilen, außerdem gibt es für die Kinder einige Spiele und Aktionen. Um 15.30 Uhr wird Gernot das Publikum zu Spaß und Magie einladen. Ab 20 Uhr spielt DJ Pierre zum Tanz.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg