Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Neues Format an der Prignitzer Jägerschule
Lokales Prignitz Neues Format an der Prignitzer Jägerschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 06.08.2015
Peter Wlodarz (r.) verleiht 2014 die Jägerbriefe. Quelle: Foto: Anne Voss
Anzeige
Pritzwalk

Mit der Jungjägerausbildung 2015 betreten die Teilnehmer und Ausbilder der Jägerschule Prignitz Neuland. Zum ersten Mal bietet die Jägerschule anstelle des mehrmonatigen Wochenendlehrgangs den dreiwöchigen Kompaktlehrgang an. Er startet nun am kommenden Sonnabend in der Waldschule im Pritzwalker Hainholz. Der Grund für die Straffung: Die bisherige Form der Ausbildung wurde einfach nicht mehr nachgefragt.

Im September vergangenen Jahres hatten sich gerade mal drei Interessenten für die sechsmonatige Jungjägerausbildung interessiert. „Da haben wir den Kurs nach dem herkömmlichen Modell nicht besetzen können“, erinnert Peter Wlodarz, der Leiter der Jägerschule Prignitz. Kurz vor dem geplanten Beginn des Kurses hatten die Vorsitzenden der Jagdverbände Pritzwalk und Perleberg dann entschieden, dass künftig der Kurzlehrgang angeboten werden soll – „bevor alle weglaufen“. Die Resonanz auf die Entscheidung war gut. „Nun haben sich 15 Teilnehmer beworben, die das Grüne Abitur machen wollen“, freut sich der Leiter der Jägerschule. Es seien vorwiegend jüngere Leute, aber auch einige über 50 Jahre.

Freilich würden die Inhalte bei dem sechsmonatigen Lehrgang gründlicher behandelt, meint Wlodarz. „Sonst hatten wir eine Frist von 200 Unterrichtsstunden, jetzt sind es noch 160.“ Unterrichtet wird nun vom 8. bis 29. August immer von 8 bis 16 Uhr – jeden Tag. „Das wird ein richtiger Hammer“, sagt der Ausbilder mit Blick auf das Pensum, das in dieser Zeit aufgenommen werden soll. Die Teilnehmer erhalten eine grundlegende jagdtheoretische, jagdpraktische und schießtechnische Ausbildung. Der Unterricht findet in den Räumen der Waldschule im Pritz­walker Hainholz, im Jagdrevier und auf der Sport- und Jagdschießanlage Wittstock in Alt Daber statt.

Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich

Die Jungjägerausbildung der Jägerschule Prignitz startet am Sonnabend, 8. August, um 8 Uhr in der Waldschule im Pritzwalker Hainholz. Unterrichtet wird bis zum 29. August täglich von 8 bis 16 Uhr. Zur Ausbildung gehören Jagdtheorie, Jagdpraxis und Schießausbildung. Die Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich.

Teilnahmebewerbungen können Kurzentschlossene noch bis spätestens Freitag, 7. August, bei der Jägerschule Prignitz, Peter Wlodarz, einsenden:  0162/2 12 83 38.

Noch bis zum Freitag können sich Interessenten für die Jungjägerausbildung bewerben. Später sei das – im Gegensatz zu früher – bei diesem Lehrgang nicht mehr möglich. „Vorher konnte man noch einsteigen und den Stoff nachholen, auch wenn der Kurs schon eine Weile lief. Das ist aber bei dieser Form nicht zu schaffen“, so der Ausbilder.

Bereits im September können die Lehrgangsteilnehmer an drei Tagen beim Landesjagdverband die Prüfung zum Jungjäger ablegen. Gefordert werden ein schriftlicher, ein mündlicher Teil und eine Schießprüfung, erklärt Wlodarz. Den Jagdschein bekommen die Jungjäger in der Regel in einer feierlichen Veranstaltung im Pritz­walker Hainholz überreicht. Der Anreiz ist groß: „Wenn sie das alles packen, dann können die Jungjäger schon Ende September mit ihrem Jagdschein auf die Jagd gehen“, so Schulleiter Wlodarz.

Von Beate Vogel

Prignitz Prignitz: Polizei vom 3. August - Feldbrand in Karstädt

+++ Karstädt: Brand beim Dreschen +++ Wittenberge: Hund und Auto wieder da +++ Wittenberge: Linksextreme Schmierereien +++ KIetzke: Zusammenprall beim Abbiegen +++ Wittenberge: Diebe auf der Deichbaustelle +++ Wittenberge: Fahrraddieb unterwegs +++ Perleberg: Nummernschilder geklaut +++ Perleberg: Beim Ausparken angestoßen +++

03.08.2015
Prignitz Die Pritzwalker wollen feiern - Straßenfest war ein Erfolg

Erstmals konnten die Pritzwalker am Samstag ein Straßenfest feiern. Die Idee dazu hatte Ronny Rieckhoff und der rege Besucherzuspruch bestätigte, dass die Belebung der Innenstadt bei Kindern und Erwachsenen gut ankommt.

06.08.2015
Prignitz Lotte-Lehmann-Akademie eröffnet - Elf Länder in Perleberg zu Gast

Mit dem Vorsingen der Teilnehmer begann am Samstag in Perleberg die siebente Lotte-Lehmann-Akademie. Zuvor waren die jungen Sänger, die aus elf Ländern kommen, sowie die Dozenten auf dem Großen Markt begrüßt worden.

05.08.2015
Anzeige