Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neues Kulturhaus-Foyer soll gemütlicher wirken

Pritzwalk Neues Kulturhaus-Foyer soll gemütlicher wirken

Einen neuen Fußbodenbelag bekommt das Foyer des Kulturhauses in Pritzwalk. Der alte Belag bestand aus Natursteinfliesen und hatte seit 2003 immer mehr Löcher und Risse bekommen. Die Stadt machte jetzt Nägel mit Köpfen und investierte rund 30 000 Euro in einen Belag aus Feinsteinzeugfliesen.

Voriger Artikel
David Wakeham an Lotte-Lehmann-Akademie
Nächster Artikel
Durstige Schafe: Schäfer rechtskräftig verurteilt

Das Foyer des Pritzwalker Kulturhauses wird mit Feinsteinzeugfliesen ausgestattet.

Quelle: Andreas König

Pritzwalk. Im Musentempel der Dömnitzstadt regieren derzeit die Handwerker. Seit Anfang des ­Monats ist das Pritzwalker Kulturhaus gesperrt – wegen Umbauarbeiten im Foyer, wie ein Schild verkündet.

„Der alte Fußboden aus Natursteinfliesen hatte sich als zu weich erwiesen“, sagt der unter anderem im Rathaus für Kultur zuständige Geschäftsbereichsleiter Dietmar Sachs. Das habe sich in wachsenden Rissen und zum Teil sogar Löchern im Fußboden geäußert. „Seit 2003, als das Foyer neu gestaltet wurde, war der Fußboden im Einsatz“, sagt Dietmar Sachs. Zwar habe man immer wieder versucht, die Schäden mit Kitt zu reparieren, aber diese Methode sei letztlich auch an ihre Grenze gekommen.

Stadt beantragte 30 000 Euro aus dem Kreisausgleichsbudget

„Als wir die Möglichkeit bekamen, Mittel aus dem Kreisausgleichsbudget zu beantragen, haben wir das sofort getan“, erklärt der Geschäftsbereichsleiter. Rund 30 000 Euro kostet es, einen neuen Fußboden im Foyer des Kulturhauses zu verlegen. Gegenwärtig sind Mitarbeiter der Schönhagener Firma Reinhard Schulz als Auftragnehmer und dessen Sohn Torsten Schulz im Kulturhaus dabei, neue Fliesen zu verlegen. „Es handelt sich um Feinsteinzeugfliesen, die eine größere Haltbarkeit haben“, sagt Torsten Schulz.

Linoleum und Sitzecken für mehr Gemütlichkeit

Die Atmosphäre im Foyer und damit der Gesamteindruck des Kulturhauses soll einladender und freundlicher werden. „Auf den ersten Blick würde man vielleicht gar nicht wahrnehmen, dass da ein neuer Fußboden vorhanden ist, aber wenn man genauer hinsieht, dürfte das den Besuchern schon auffallen“, erklärt Dietmar Sachs. Das sollte gelingen, zumal die Kulturhausleitung noch einige weiter Veränderungen vornehmen wird. „Es ist vorgesehen, einige Teilflächen im Foyer mit Linoleumfußbodenbelag auszulegen, um einen wärmeren, gemütlicheren Eindruck zu vermitteln“, sagt Sebastian Rodat, stellvertretender Kulturhausleiter.

Veranstaltungen im Foyer geplant

Zudem soll nicht nur die Zahl der Stehtische erhöht werden, sondern das Foyer auch um einige Sitzgruppen ergänzt werden. „Künftig wollen wir auch das Foyer für einige Veranstaltungen nutzen“, blickt Sebastian Rodat voraus. Bis allerdings die Neugestaltung des Foyers in Angriff genommen werden kann, müssen zunächst die Fliesenleger ihre Arbeit beendet haben. Während das Schild am abgeklebten Eingang verkündet, dass bis zum 27. August mit Einschränkungen zu rechnen sei, will sich der stellvertretende Leiter lieber nicht auf einen konkreten Termin festlegen. Eine Zwangspunkt gibt es allerdings. „Am 3. September ist Einschulung. Bis dahin muss alles picobello in Ordnung sein“, sagt Sebastian Rodat.

Türen zu den Sälen bleiben abgeklebt

Während das Kulturhaus-Foyer neu gestaltet wird, bleiben die übrigen Räume der Einrichtung – von den Kinosälen über den Festsaal bis zum Sitzungssaal der Stadtverordneten – unangetastet. Mit schwerer grauer Folie sind die Eingangstüren abgeklebt, damit Staub und Schmutz nicht hieneingelangen können und womöglich teure Reinigungsarbeiten notwendig werden. Gäste des Kinos und der Bowlingbahn müssen sich noch ein wenig gedulden, bis das Kulturhaus wieder in neuer, alter Pracht eröffnet werden kann. Der Hotelbetrieb geht unterdessen weiter, die Gäste nutzen ohnehin in der Regel den separaten Hintereingang.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg