Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz New Healing 2016 gut vorbereitet
Lokales Prignitz New Healing 2016 gut vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.06.2016
Zu Gast beim New-Healing-Festival in Preddöhl 2016. Quelle: Privat
Anzeige
Preddöhl

Es darf demnächst wieder gechillt werden am Preddöhler Stausee: Die Eckdaten für das diesjährige New-Healing-Festival stehen, die Absprachen sind bis auf ein paar kleine Korrekturen absolviert: Vom 15. bis 21. August können Liebhaber des nachhaltigen Feierns auf dem Gelände zwischen Preddöhl und Gerdshagen (Amt Meyenburg) rundum entspannen. Erste Hinweise auf die Healing-Woche lieferten bereits bunte Plakate, die Veranstalter Sebastian Enkelmann zur Tour de Prignitz in Meyenburg hatte aufhängen lassen.

Im März hatten sich Sebastian Enkelmann und Meyenburgs Ordnungsamtsleiterin Anne-Katrin Weber bereits in kleiner Runde getroffen, um die Eckdaten abzustimmen. „Der Veranstalter hatte danach ein sehr umfangreiches Sicherheitskonzept eingereicht“, berichtete Anne-Katrin Weber. Im Mai habe es in einer großen Runde – diesmal unter anderem mit den Fachämtern des Landkreises, der Polizeiinspektion, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und anderen – eine detaillierte Abstimmung gegeben. „Das Sicherheitskonzept wird noch in zwei, drei Punkten komplettiert und dann gibt es eine Vor-Ort-Einweisung.“ Einer Genehmigung stehe aber nichts im Wege, so die Ordnungsamtsleiterin. „Wir möchten Sorgen, Nöte und Ängste, so weit es geht, ausschließen“, sagt Sebastian Enkelmann.

Ein bestimmter Lärmpegel wird nicht überschritten

Das Lärmkonzept wird laut Veranstalter das gleiche sein wie im vergangenen Jahr. „Da haben wir mit Limitern gearbeitet, die werden vom Schallschutzgutachter in die Geräte eingebaut, so dass ein bestimmter Pegel nicht überschritten wird“, erklärt der Veranstalter. Im vergangenen Jahr habe es dazu auch Nachprüfungen gegeben.

In der Healing-Week rechnet Sebastian Enkelmann mit etwa 3000, am Healing-Weekend mit etwa 500 Besuchern. Für ihn ist es das dritte New-Healing-Festival am Preddöhler Stausee. Dabei kann er als Veranstalter eher entspannt auf das Event in der Prignitz blicken: Bis dahin bringt sich Enkelmann noch beim Nordseefestival Deichbrand bei Cuxhaven mit ein, das 2015 mit 45 000 Besuchern Rekorde brach. Für Preddöhl stehen in der Healing-Week wie im vergangenen Jahr eine Menge Workshops, Vorträge oder Spontanangebote in Sachen ganzheitlicher Körperkultur auf dem Plan. Neu ab diesem Jahr sind Übernachtungstipis für die Besucher: Sie können sich im Healing-Land ein fertig aufgebautes Zelt mieten. Ein nachhaltiges Sanitärsystem – Komposttoiletten mit biologisch abbaubaren Zusatzstoffen – soll dem ökologischen Gedanken gerecht werden.

Kompost-WCs tragen dem Öko-Gedanken Rechnung

Die Healing-Area bevölkern im Tipi Town unter anderem Melissa Honeybee, die eine Meditation mit köstlichem Kakao-Ritual anbietet. Im Karmakitchen können die Teilnehmer das vegane „Kochen mit Achtsamkeit und Liebe“ erlernen. Spirituellen Trendsport vermittelt Janne beim Hula Hooping. Und Herzkunstdrei zeigen Acro Yoga und Thai Yoga Massagen. Eher poetisch geht es bei Frank Parfumar zu, der mit seiner Laute die Zuhörer im Tipi Town zum Träumen bringt. Es gibt Trommelworkshops, Visionen über Liebe und Leben, Meditation und vieles mehr. Auch an ein Kinderprogramm ist gedacht. Die vielseitigen Angebote finden sich auf www.newhealing.de/2016.

Es wird mit mehr als 3000 Besuchern gerechnet

Die Celebration-Area 2016 bevölkern DJs, Musiker und andere Klangkünstler aus der ganzen Welt. Astrix aus Israel etwa hat schon auf vielen Kontinenten aufgelegt. Suduaya aus Frankreich ist in Preddöhl fast schon ein alter Bekannter. Eine Koryphäe des glücklichen Psytrance ist Gaby aus Slovenien. Und Mat Mushroom aus Deutschland gilt als der Karma-Meister an allen Knöpfen, er ist auf der Celebration-Area und der Chill-Out-Area dabei.

Tickets für das New-Healing-Festival 2016 gibt es auf der Homepage www.newhealing.de/2016, bei der MAZ oder bei der Hanseatischen Eisenbahngesellschaft in Pritz­walk. Wer möchte, kann die ganze Woche dabei sein, es gibt auch Tages- oder Wochenendtickets. Wie in den vergangenen Jahren erhalten Anwohner der Postleitzahlengebiete 16909, 16928, 16945 und 16949 eine Ermäßigung.

Von Beate Vogel

Zwölf Männer- und drei Frauenmannschaften gingen beim 22. Kreisfeuerwehrtag in Vettin (Gemeinde Groß Pankow) an den Start. Bei der Knotenstafette, Angriffsübung und Löschangriff zählte jede Sekunde. Zweimal siegte Seddin und Kleinow holte erneut einen Pokal. Auch die Gastgeber landeten auf dem Treppchen.

29.06.2016

Sie singen aus voller Kehle und mit vereinten Kräften: Der Prignitzchor Pritzwalk empfing am Sonnabend den Männergesangverein Germania Schelsen (Nordrhein-Westfalen) zum Konzert im Sudhaus. Tenor Josef Jordans führte die Chöre zusammen, weil er mit beiden Ensemble Heimat verbindet. Nun feierte er ein Singejubiläum.

29.06.2016
Prignitz Prignitz-Polizeibericht vom 26. Juni - Wittenberge: Frau leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag wurde in Wittenberge eine Frau leicht verletzt. Eine 52-jährige Fahrerin hatte mit ihrem Renault gegen 12.30 Uhr an der Einmündung des Bentwischer Weges in die B 189 einem Ford die Vorfahrt genommen. Darauf kam es zum Unfall, bei dem die 61-jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt wurde. Die Kreuzung war zeitweise komplett gesperrt.

29.06.2016
Anzeige