Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Nur Fire-Dancer dürfen zündeln
Lokales Prignitz Nur Fire-Dancer dürfen zündeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 15.08.2015
Am Donnerstag waren Mae & Moa aus Österreich noch dabei, die exotische Dekoration anzubringen.
Anzeige
Putlitz

Erstmals treffen sich in diesem Jahr die Goa-Fans aus aller Welt zur VuuV nicht inmitten eines riesigen Wiesengeländes nahe Putlitz. Bei der 14. Auflage des Musikfestivals für Psychodelic- und Trancemusik von Freitag bis Montag befindet sich das „Feld der Freude“ in idyllischer Lage zwischen dem Putlitzer Ortsteil Karlshof und Hülsebeck – komplett umgeben von Mischwald. Dies und die derzeit hohe Waldbrandwarnstufe 4 aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit veranlassten die Putlitz-Berger Ordnungsbehörde, die VuuV-Organisatoren mit zusätzlichen Brandschutzmaßnahmen zu beauflagen.

Wie Ordnungsamtsleiter Peter Jonel und Yediyar Isik, einer der beiden Veranstalter, der MAZ vor Ort erläutern, wurden diese Auflagen umgehend erfüllt. „Seit einer Woche ist Peter Jonel ständig vor Ort – nicht nur, um zu kontrollieren, sondern ebenso, um bei Problemen mit der Örtlichkeit bei der Suche nach Lösungen zu helfen“, betont Yediyar Isik.

Mit etwa zehn Metern Sicherheitsabstand vom Wald wurde ringsum eine etwa 4,5 Kilometer lange Zaunabsperrung errichtet. Sie dient nicht nur dem Feuerschutz, sondern soll auch verhindern dass VuuV-Gäste im Wald ihre Notdurft verrichten oder ihn vermüllen. Zwischen Bäumen und Zaun wurde gepflügt, um einen mindestens fünf Meter breiten Wundstreifen anzulegen.

Da es in der Nähe keine Löschwasserentnahmestelle gibt, ließ man einen 45 Kubikmeter Wasser fassenden Behälter aufstellen, den der Flächenverpächter KTG/PAE aus Putlitz mit Tankwagen füllte. Trinkwasserhähne, Duschen und Sanitäranlagen werden über eine extra zum Wasserpumpenhaus Burow verlegte Leitung gespeist.

Einige der 50 Sicherheitskräfte des Veranstalters werden gemeinsam mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr regelmäßig Kontrollgänge auf dem Platz und im umliegenden Wald machen, um Brandherde möglichst frühzeitig zu erkennen und über die Einhaltung der Brandschutzbestimmungen zu wachen, über die jeder Besucher mit einem Flyer-Sonderdruck informiert wird. Holzkohlegrills und andere offene Feuer sind ebenso untersagt wie Raketen und ähnliche Pyroartikel. „Nur die Fire-Dancer dürfen bei der Eröffnungsfete Freitagabend auf der Bühne zündeln“, sagt Yediyar Isik. Peter Jonel fügt hinzu, dass Putlitzer Blauröcke diese feurige Show speziell absichern werden.

Nicht nur die Feuerwehr ist stets präsent. Das DRK hat ein Sanitätszelt aufgebaut. Neben dem Löschwasserbehälter wurde ein Helicopter-Landeplatz angelegt.

Die Polizei wird, wie mit dem Pritzwalker Revierleiter Frank-André Radloff besprochen, auf der Anfahrtsstraße, der L 13 zwischen Putlitz und Schönholz, aktiv sein und bei Kontrollen auf Verkehrsmängel, Alkoholfahrer und Drogen achten. Beidseits der ausgeschilderten Abfahrt zu dem Waldweg, der nach drei Kilometern zum Festivalgelände führt, wird das Fahrtempo auf 30 Stundenkilometer beschränkt.

Yediyar Isik und Marcus Gottschalk, die beiden Veranstalter, gehen davon aus, dass den 5000 erwarteten VuuV-Gästen der Festivalspaß mit Sicherheit garantiert ist – im mehrfachen Wortsinn.

Von Ulrich Fischer

Prignitz Obduktion bestätigt natürliche Todesursache - Partner entlastet: Pritzwalkerin nicht getötet

Eine Pritzwalkerin lag am vergangenen Wochenende leblos in ihrer Wohnung. Die Polizei verdächtigte zunächst den Lebensgefährten, seine Partnerin getötet zu haben. Die Obduktion entlastete den Mann später. Die Frau war eines natürlichen Todes gestorben.

14.08.2015
Prignitz Pilgerfest mit Stadtgeschichte am 22. August - Die Sündenwaage von Bad Wilsnack

Zum Pilgerfest in Bad Wilsnack gehört auch immer eine Theateraufführung. Am 22. August wird unter der Regie von Bärbel Mann ein neues Stück über alte Geschehnisse in der Stadt zu sehen sein. Sogar Bad Wilsnacks Bürgermeister spielt mit. Er verkörpert aber nicht den Bürgermeister, sondern den König.

16.08.2015
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 13. August - 20-Jähriger bei Unfall verletzt

Ein 20-Jähriger kam am Mittwoch gegen 23 Uhr mit seinem Wagen vom Alt-Wittstocker-Weg in Pritzwalk ab und fuhr gegen einen Baum. Laut Polizei war der junge Mann zu schnell unterwegs. Er verletzte sich bei dem Unfall und wurde mit einem Rettungswagen ins KMG Klinikum Pritzwalk gebracht. Die beiden anderen Insassen blieben unverletzt. Der Wagen ist Schrott.

13.08.2015
Anzeige