Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ölbilder von Günter Rieger
Lokales Prignitz Ölbilder von Günter Rieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.05.2016
Günter Rieger im Gespräch mit Vernissagegästen. Quelle: Cornelia Felsch
Anzeige
Karwe

Birnen, Äpfel, Sommerblumen, ein Seestück und ein kleiner Waldsaum – wieder einmal zeigt der Karwer Verleger seinen Buch- und Kunstliebhabern was er in seiner Freizeit im versteckten Atelier treibt. Es sind keine großformatigen sensationellen Gemälde, die Günter Rieger seit Freitag im Alten Pferdestall auf dem Knesebeckschen Anwesen in Karwe zeigt, sondern kleine Liebhaberstücke, gesehen, empfunden und gemalt von einem Märker, der nicht als Künstler bezeichnet werden will, aber dennoch einer ist. „Auch vor Ort“, so lautet der Titel seiner kleinen Bilderschau.

Am Freitagabend kamen rund 80 Freunde und Verehrer in die ungewöhnliche Galerie, um sich die 27 Kunstwerke, die in den vergangenen drei Jahren entstanden sind, anzuschauen. Es ist bereits die fünfte Kunstschau im restaurierten ehemaligen Pferdestall des Gutes. „Diesmal ist die Ausstellung unserem Karwer Allround-Star Günter Rieger gewidmet“, sagte Hausherr Krafft Freiherr von dem Knesebeck zur Vernissage. Dort wo nun die Riegerschen Ölgemälde hängen waren früher etwa 100 Ackergäule untergebracht. Vor etwa 20 Jahren begann der Hausherr die erhaltenen Wirtschaftsgebäude zu sanieren, nun ist auf dem Gutshof wieder Leben eingekehrt und der Pferdestall hat sich zur Galerie gemausert.

Harmonische Farbgebung – und ab und zu ein Kontrapunkt

Für den Gutsherren, der vor 24 Jahren in die Mark zurückgekehrt ist, gehört Günter Rieger zum Karwer „Urgestein“, der wie einst Fontane auf den Spuren derer wandelt, die in früheren Zeiten in den märkischen Dörfern das Leben bestimmten. Der Karwer Verleger tut dies mit seinen Büchern, Fotografien und mit seinen Ölbildern. Die Welt um ihn herum ist es, die ihn stetig beschäftigt und das bereits seit seiner Kindheit.

2014 zeigte er seine Kunstwerke im Wustrauer Constance-Haus – nun ist es wieder soweit; wer seine Bilder kennt, kann in der neuen Ausstellung sein künstlerisches Voranschreiten beobachten.

Harmonische Farbzusammenstellungen, vorwiegend in warmen Tönen überwiegen immer noch , doch ab und zu leuchtet dem Betrachter ein kräftiges Blau entgegen oder entschlossene Pinselstriche erobern die Leinwand. Für Momente scheint der Künstler dann den Naturalismus vergessen und sich auf expressionistische Weise ausgetobt zu haben.

Doch es ist nicht die Sensation, die der malende, in sich ruhende Verleger sucht, es ist die Schönheit der Natur, die ihn immer wieder inspiriert und zum Spiel mit den Nuancen anregt. Die Leinwand wird zum Spielfeld von Flächen und Farben, der Gegenstand gerät darüber in Vergessenheit. Es ist keine feine Malerei, die pastos aufgetragene Ölfarbe scheint sich auszutoben, überdeckt immer wieder vorhandene Schichten oder lässt den Bildgrund durchschimmern. Pastellige, fein abgestimmte Farbtöne bestimmen die Winterlandschaften. Ein andermal sind es die Komplementärkontraste, die es ihm angetan haben. Warmen Ockertöne treffen auf violette Farbflächen aus denen das Karwer Friedhofsportal herausblitzt.

Hinweis: Die Ausstellung mit Bildern von Günter Rieger ist am kommenden Wochenende, am 7. und 8. Mai, jeweils von 13 bis 17 Uhr im Alten Pferdestall des Knesebeck’ schen Gutes in Karwe zu sehen.

Von Cornelia Felsch

Prignitz Einwohner über Straßenbau informiert - Aufklärung für Holzhausener

Nach dem Baustart Anfang vergangener Woche wurden nun auch die Einwohner von Holzhausen offiziell über den Ablauf der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt informiert. Wichtigster Punkt dabei: Der Zugang für die Einwohner soll fast jederzeit gewährleistet sein.

04.05.2016
Prignitz Live-Musik in elf Gaststätten der Rolandstadt - Perleberg: Der 30. April ist Kneipennachttag

Wann treffen sich Perleberger, wenn sie sich länger nicht gesehen haben? Die Wahrscheinlichkeit ist recht groß, dass dies am 30. April passiert. Denn dann ist Kneipennacht – seit Jahren so etwas wie das heimliche Stadtfest und Gelegenheit, alte Bekanntschaften bei Livemusik und in guter Atmosphäre aufzufrischen.

29.04.2016
Prignitz Neue Schau in der Galerie der Kunstfreunde - Pritzwalk: Drei Künstler stellen aus

Skulpturen, Malerei und Fotografie – die neue Ausstellung in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk zeigt die große künstlerische Vielfalt in der Region. Die Werke von Klaus Kubat, Dorothea Beckmann und Dietmar Koch beeindruckten die 60 Besucher der Ausstellungseröffnung am Freitag.

02.05.2016
Anzeige