Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz „Offen für Freiheit“ im Kirchenkreis Prignitz
Lokales Prignitz „Offen für Freiheit“ im Kirchenkreis Prignitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 10.09.2017
Nach dem Eröffnungsgottesdienst las Hans Serner aus seinem Buch „Der verschollene Tüchener Altar“ in der Dorfkirche von Tüchen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Tüchen

Unter dem Motto „Offen für Freiheit“ standen am Sonntag unzählige Kirchen, Kirchlein und Kapellen im Kirchenkreis Prignitz für die Öffentlichkeit offen. Der innerhalb des Reformationsgedenkens ausgerufene „Lange Tag der Freiheit“ fiel mit dem „Tag des Offenen Denkmals“ unter dem Motto „Macht und Pracht“ auf einen Tag. Lesungen, Gottesdienste sowie Musik und Theater zählten zu den Veranstaltungen in den Kirchengemeinden. „Kirchen sind öffentlich und das wollen wir mit diesem Tag zeigen. Wir freuen uns sehr, dass von mehr als 200 Kirchen im Kirchenkreis an die 160 daran teilnehmen“, sagte Eva-Maria Menard, Superintendentin des Kirchenkreises. Der Eröffnungsgottesdienst fand in Tüchen statt, in einer der ältesten Fachwerkkirchen des Kirchenkreises aus dem Jahr 1576.

Kirchen im Verborgenen öffneten Türen

Tüchen ist der geografische Mittelpunkt des Kirchenkreises, daher fand die Eröffnung in diesem kleinen Dorf statt. „Die Anzahl an Gottesdienstbesucher geht zurück, die Zuständigkeitsgebiete der Pfarrer werden immer größer. Darauf wollen wir mit diesem Tag aufmerksam machen“, sagt Christian Gogoll, Pfarrer der Gemeinde Groß Pankow. Im Anschluss an den Gottesdienst las Hans Serner aus seinem Buch „Der verschollene Tüchener Altar“. Am Sonntag öffneten Kirchen in der Stadt und auf dem Dorf, Kirchen, die sonst nicht so präsent sind. „Auf solch einer hohen Dichte haben wir eine große Vielfalt und eine Vielzahl an tollen Orten, das ist schon etwas besonderes“, so die Superintendentin. Von all dem konnten sich nun die Besucher selbst ein Bild machen.

Von Marcus J. Pfeiffer

Sänger und Moderator Gunther Emmerlich gastierte am Samstagabend mit seinem Programm anlässlich des 500. Reformationsjubiläums in der Stadtkirche von Pritzwalk. Der Abend bot einen abwechslungsreichen Bogen von Kompositionen und Chorälen sowie heiteren Kompositionen zusammen mit den Ensemble von Gunther Emmerlich.

10.09.2017

Mit einem Festgottesdienst, ein Umzug durch das Dorf und einem Fest für die ganze Familie feierte Steffenshagen am Wochenende sein traditionelles Dorf- und Erntefest. Jährlich liebevoll und aufwendig organisiert und durchgeführt wird es schon seit 18 Jahren vom Heimatverein. Im kommenden Jahr soll das Fest in einer abgewandelten Form stattfinden.

10.09.2017

Eine Ausstellung neuer und damaliger Technik bot am Samstag die Feuerwehr in Gerdshagen bei einem Tag der offenen Tür. Viele Spielereinen für Groß und Klein mit unterschiedlichster Technik wurden geboten. Ziel war es auf die Feuerwehr aufmerksam zu machen und nach Nachwuchs zu werben. Zurzeit sind lediglich vier Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.

10.09.2017
Anzeige