Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Offener Garten bei Schneiders
Lokales Prignitz Offener Garten bei Schneiders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 11.06.2017
Jörg Schneider hegt und pflegt unter anderem einen Tulpenbaum in seinem Garten, der am Sonntag zu besichtigen ist. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Brüsenhagen

Petra und Jörg Schneider aus Brüsenhagen freuen sich schon auf den kommenden Sonntag. Es ist der Tag der offenen Gärten. Das Ehepaar beteiligt sich nicht zum ersten Mal daran. Die beiden Brüsenhagener sind sozusagen schon „alte Hasen“ bei der Aktion. „Die Resonanz im vergangenen Jahr war so groß, dass wir entschieden haben, auch in diesem Jahr wieder mitzumachen“, sagt Jörg Schneider. Er ist am Sonntag, 11. Juni, ab 10 Uhr Gastgeber in seinem eigenen Garten.

Für Schneider ist es immer wieder beeindruckend, wie groß das Interesse bei den Besuchern und Gartenliebhabern ist, sich private Gärten anzuschauen. In Gesprächen hat der Brüsenhagener erfahren, dass gestalterische Elemente, die Auswahl von Gehölzen und Pflanzen, das Anlegen von lauschigen Plätzen, der Anbau von Obst und Gemüse eine große Rolle spielen. „Für mich ist der Austausch mit den Gästen ein fruchtbringender Erfolg“, so Schneider. Er lobt die respektvolle Art und Weise beider Seiten.

Kleine Rosenbeete und ein ­Sukkulentenbeet

In Schneiders Garten hat sich seit dem letzen Mal wieder einiges verändert. Es gibt einen neu gestalteten Eingangsbereich, kleine Rosenbeete und ein ­Sukkulentenbeet. „All das macht unser Anwesen noch attraktiver“, findet der Gartenfan. Auch die kleinsten Veränderungen würden das Gelände sehenswert machen. Schneiders laden dazu ein, vorbeizuschauen und sich neue Inspirationen für den eigenen Garten zu holen. Jedermann ist willkommen. „Wir wollen unseren Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten“, so der Gastgeber.

Zusammen mit seiner Frau legte er vor 25 Jahren den Grundstein für die Gartengestaltung. Damals wurden Spargel und Johannisbeeren gegen Stauden, Bäume, Teichen und Kübelpflanzen getauscht.

Offene Gärten gibt es am Sonntag von 10 bis 17 Uhr auch bei Familie Lehmann in Blesendorf, Familie Kröger in Putlitz und Petra Puls in Jabel.

Von Sandra Bels

Noch ist unklar, wie viele Jungstörche in diesem Jahr in den Storchdörfern Linum und Rühstädt flügge werden. Klar ist aber, dass die Vogeleltern es nicht einfach haben, wenn sie ihren Nachwuchs durchbringen wollen.

11.06.2017

Der 38-jährige Wittstocker Steffen Müller soll ab Juli Sven Scheer an der Spitze der Wittstocker Feuerwehr ablösen. Der Ordnungsausschuss stimmte der Personalie bereits zu. Drei Stellvertreter sind ebenfalls befürwortet worden. Die Amtszeit von Sven Scheer läuft nach sechs Jahren ab. Er bleibt der Wehr erhalten und wechselt in die Stadtverwaltung.

11.06.2017

Der unbekannte Brandstifter treibt weiter sein Unwesen in Wittenberge (Prignitz). In der Nacht zum Donnerstag hat er erneut Feuer gelegt – wieder in der Bahnstraße. Ein Knall hatte einen Anwohner aus dem Schlaf geschreckt.

08.06.2017
Anzeige