Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ohne Hindernisse auf den Bahnsteig
Lokales Prignitz Ohne Hindernisse auf den Bahnsteig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.08.2017
Der Bahnsteig in Perleberg ist nun barrierefrei. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Ein barrierefreier Bahnsteig ist wichtig für ältere Menschen, Familien oder Reisende mit schwerem Gepäck. „In der Mobilitätsstrategie des Landes ist die Umsetzung der Barrierefreiheit ein wichtiges Ziel, denn solche Zugänge sind eine Voraussetzung, um die Mobilität künftiger Generationen in den ländlichen Räumen zu sichern. Das Umbauprogramm ist gleichzeitig ein Beitrag zum Erhalt der Bahnhöfe“, sagt Kathrin Schneider, Infrastrukturministerin des Landes Brandenburg. Am Mittwoch bereiste sie die Prignitz und besuchte unter anderem den vor kurzem zur Benutzung freigegeben barrierefreien Bahnsteig in Perleberg. Der Bahnsteig wurde komplett umgestaltet. Die Höhe ist auf 76 Zentimetern angepasst und die Länge beträgt 100 Meter.

Land und Bund teilen sich die Kosten

Die Kosten beliefen sich auf 485 000 Euro. Der Umbau wurde mit Geldern aus dem Bundesprogramm für kleine Bahnhöfe und dem Kommunalen Investitionsprogramm des Landes finanziert. Insgesamt stehen für den barrierefreien Umbau von Bahnhöfen mit weniger als 1000 Ein- und Aussteigern elf Millionen Euro zur Verfügung. Die Hälfte wird jeweils von Bund und Land getragen. Damit wird der barrierefreie Umbau von 15 kleineres Bahnhöfen in Brandenburg finanziert.

Weiterhin Probleme

„Es war schon ein Ärgernis, dass die Zugänge nicht für alle Benutzer vernünftig waren. Umso mehr haben wir uns über die Umgestaltung gefreut und konnten so Perleberg noch familienfreundlicher machen“, sagt Bürgermeisterin Annett Jura, die zusammen mit Ministerin Kathrin Schneider und Joachim Trettin von der Deutschen Bahn den Bahnsteig vor Ort besichtigte. „Doch alle Probleme sind nicht gelöst. Noch immer gibt es einen Spalt zwischen Bahnsteig und Zug, der überwunden werden muss.“

Von Marcus J. Pfeiffer

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Sadenbeck und Ellershagen unweit der Autobahn 24 sind am Donnerstag gegen 14 Uhr drei Kinder im Alter von 10, 13 und 16 Jahren sowie die 59-jährige Autofahrerin verletzt worden. An einer Einmündung hatte laut Polizei ein 60-jähriger VW-Fahrer die Vorfahrt des Nissan missachtet.

25.08.2017

„Der Wunderknabe“ machte 1734 Kehrberg zum Pilgerort. Gut 30 000 Kranke heilte der dreijährige Johann Ludwig Hohenstein innerhalb von drei Monaten. Bereits zum 10. Mal führen Laiendarsteller in Kehrberg das gleichnamige Historienspektakel auf. Altbekannte und neue Akteure sowie ein neuer Regisseur wirken am 3. September mit.

25.08.2017

Die Forschungs- und Lehrgrabung auf dem Galgenberg bei Perleberg brachte erste Funde hervor. Studenten aus Frankfurt/Oder und Berlin sowie aus dem Ausland sind seit fast zwei Wochen auf der Suche nach neuen Erkenntnissen über die Durchführung von Strafvollstreckungen. Nun wurden im erste Ergebnisse vorgestellt und Hort-Kinder über das Gelände geführt.

25.08.2017
Anzeige