Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ohne Hindernisse auf den Bahnsteig

Perleberg Ohne Hindernisse auf den Bahnsteig

Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema, insbesondere für die Mobilität künftiger Generationen in den ländlichen Räumen. Der Bahnsteig in Perleberg wurde barrierefrei umgestaltet und ist seit kurzem zur Benutzung freigeben. Am Mittwoch machte sich Infrastrukturministerin Kathrin Schneider ein Bild vor Ort.

Perleberg, Bahnhof 53.0713607 11.8522322
Google Map of 53.0713607,11.8522322
Perleberg, Bahnhof Mehr Infos
Nächster Artikel
Neues Löschfahrzeug für Beveringen 2018

Der Bahnsteig in Perleberg ist nun barrierefrei.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Perleberg. Ein barrierefreier Bahnsteig ist wichtig für ältere Menschen, Familien oder Reisende mit schwerem Gepäck. „In der Mobilitätsstrategie des Landes ist die Umsetzung der Barrierefreiheit ein wichtiges Ziel, denn solche Zugänge sind eine Voraussetzung, um die Mobilität künftiger Generationen in den ländlichen Räumen zu sichern. Das Umbauprogramm ist gleichzeitig ein Beitrag zum Erhalt der Bahnhöfe“, sagt Kathrin Schneider, Infrastrukturministerin des Landes Brandenburg. Am Mittwoch bereiste sie die Prignitz und besuchte unter anderem den vor kurzem zur Benutzung freigegeben barrierefreien Bahnsteig in Perleberg. Der Bahnsteig wurde komplett umgestaltet. Die Höhe ist auf 76 Zentimetern angepasst und die Länge beträgt 100 Meter.

Land und Bund teilen sich die Kosten

Die Kosten beliefen sich auf 485 000 Euro. Der Umbau wurde mit Geldern aus dem Bundesprogramm für kleine Bahnhöfe und dem Kommunalen Investitionsprogramm des Landes finanziert. Insgesamt stehen für den barrierefreien Umbau von Bahnhöfen mit weniger als 1000 Ein- und Aussteigern elf Millionen Euro zur Verfügung. Die Hälfte wird jeweils von Bund und Land getragen. Damit wird der barrierefreie Umbau von 15 kleineres Bahnhöfen in Brandenburg finanziert.

Weiterhin Probleme

„Es war schon ein Ärgernis, dass die Zugänge nicht für alle Benutzer vernünftig waren. Umso mehr haben wir uns über die Umgestaltung gefreut und konnten so Perleberg noch familienfreundlicher machen“, sagt Bürgermeisterin Annett Jura, die zusammen mit Ministerin Kathrin Schneider und Joachim Trettin von der Deutschen Bahn den Bahnsteig vor Ort besichtigte. „Doch alle Probleme sind nicht gelöst. Noch immer gibt es einen Spalt zwischen Bahnsteig und Zug, der überwunden werden muss.“

Von Marcus J. Pfeiffer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg