Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Opernarien erklangen in der Kirche

Groß Gottschow Opernarien erklangen in der Kirche

Zu „Oper unterm Staffelgiebel mit Picknick“ lud am Sonnabend die Lotte-Lehmann-Akademie zum fünften Mal in das Groß Gottschower Gotteshaus ein. 180 Musikfreunde ließen sich von 15 Teilnehmern aus Deutschland, Chile, Brasilien, USA, Polen und Finnland begeistern. Besonders talentiert: die Perlebergerin Julia Schumacher.

Groß Gottschow 53.0723012 11.968935
Google Map of 53.0723012,11.968935
Groß Gottschow Mehr Infos
Nächster Artikel
Von einem, der sich verweigerte

Julia Schumacher aus Perleberg.

Quelle: Wolfram Hennies

Groß Gottschow. Am Sonnabend lud die Lotte-Lehmann-Akademie zum fünften Male zu „Oper unterm Staffelgiebel mit Picknick“ in die restaurierte und mit vielen Blumen geschmückte Groß Gottschower Kirche ein - und 180 Musikfreunde nahmen diese Einladung gern an. Sie erlebten einen Abend, der sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. 15 Teilnehmer aus Deutschland, Chile, Brasilien, USA, Polen und Finnland des in Perleberg im neunten Jahr durchgeführten Weiterbildungskurses gaben bei ihrem Auftaktkonzert überzeugende Proben ihres Talents und ihrer Bühnenausstrahlung ab.

Zu den 15 Akademie-Teilnehmern gehört Johanna Fiskaali (r)

Zu den 15 Akademie-Teilnehmern gehört Johanna Fiskaali (r.).

Quelle: Wolfram Hennies

Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura war sich vorab sicher: „Die 9. Akademie hält, was sie verspricht!“ Seit dem 5. August - und noch bis zum 26. August - werden unter der künstlerischen Leitung von Angelo Raciti die angehenden Opernsänger von 15 Dozenten täglich sechs bis sieben Stunden auf die anspruchsvollen Arbeitsbedingungen an europäischen Opernhäusern mit täglichem intensiven Gesangsunterricht, Sprach- und Stilcoaching sowie Workshops in Körperarbeit und Bühnentraining vorbereitet. Die dargebotenen Arien, welche die Kursteilnehmer selbst auswählten, wurden im Akademiebetrieb geprobt. Raciti betonte: „Sie haben ihre Partien gelebt!“ Die Konzerte sollen dann die notwendige Auftrittsroutine bringen.

Für Raciti waren die vielen Zuhörer ein Beleg für die „Begeisterung, die in der Stadt dem Projekt entgegengebracht wird“. Und die sparten nicht nach jedem Auftritt mit Beifall. Zu hören waren Arien u. a. von Mozart, Händel, Verdi, Wagner, Schumann, Bellini und Puccini. Raciti erläuterte zu jeder Arie den inhaltlichen Zusammenhang in der Oper. Schwer fällt, einzelne Künstler herauszuheben, gaben doch alle Musiker, begleitet von drei Pianisten am Flügel, beeindruckende Leistungen zum Besten. Eine Ausnahme sei erlaubt: Mit Julia Schuhmacher aus Perleberg kündigt sich eine würdige Nachfolgerin von Lotte Lehmann an.

Von Wolfram Hennies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg