Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ostseeurlaub mit der MAZ
Lokales Prignitz Ostseeurlaub mit der MAZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.08.2016
Monika Boddin mit ihrer Heimatzeitung an der Ostsee. Quelle: Privat
Anzeige
Langnow/Sagard

Seit vielen Jahrzehnten ist Rainer Boddin aus Langnow (Gemeinde Groß Panmow) eifriger MAZ-Leser. Er bezieht jeden Tag den Prignitz-Kurier, seine Lokalausgabe der MAZ. Nur ganz selten macht der Prignitzer eine Ausnahme – zum Beispiel im Urlaub. „Im Allgemeinen weiß jeder: Sobald man seine Provinz verlässt, steht einem seine geliebte Regionalzeitung nicht mehr zur Verfügung, es sei denn, sie wird nachgeschickt“, schrieb der Langnower jetzt in einem Brief, den er persönlich in der Lokalredaktion vorbei brachte. Nachschicken ließ sich das Ehepaar Boddin die Zeitung aber noch nie. „Ich habe dann immer nach unserer Reise alles nachgelesen“, erzählte er. „Urlaub ist Urlaub.“ Und die Geschehnisse in der großen Weltpolitik lassen sich von überall verfolgen.

Zeitung lag plötzlich im Einkaufscenter

Auch in diesem Jahr hatten sich die beiden auf „das Vermissen des MAZ-Prignitz-Kuriers“ eingestellt. Umso größer war die Überraschung für Monika und Rainer Boddin, als sie jetzt im Urlaub an der Ostsee täglich ihre Heimatzeitung vorfanden. „In einem Einkaufscenter in der kleinen Stadt Sagard auf der Insel Rügen konnten wir täglich unseren Prignitz-Kurier kaufen“, sagte Boddin. Es habe nur ein Exemplar gegeben und auch nur dort auf der Insel – immerhin 230 Kilometer von der MAZ-Lokalredaktion Pritzwalk entfernt. Der Prignitzer machte ein Beweisfoto, auf dem seine Frau Monika die Ausgabe zeigt, in der über den schweren Brand nach dem Blitzschlag bei der Wittenberger Firma Austrotherm berichtet wird.

Wie es kam, dass die Lokalzeitung aus der Prignitz täglich aktuell in dem Supermarkt angeboten wird, hat Rainer Boddin nicht herausgefunden. Vielleicht ein Fan der Prignitz in der Geschäftsleitung? „Aber es war toll, wir mussten also auf die MAZ auch im Urlaub nicht verzichten“, so Boddin. Und außerdem sei das eine schöne Werbung für seine Heimatregion, die Prignitz gewesen.

Von Beate Vogel

Schon lange ist der Gehweg in der Meyenburger Straße in Putlitz ein Problem. Entlang der viel befahrenen Landesstraße birgt er einige Stolperfallen. Ende September beginnen die Arbeiten zwischen Busbahnhof und der Einfahrt „Zur Burgwiese“.

08.08.2016

In der „Prignitzer Badewelt“ in Wittenberge wird eine neue Lüftungsanlage eingebaut. Möglich macht dies eine Förderung über das Kommunale Investitionsprogramm. Eine ähnliche Förderung war für die Erneuerung der Tartanbahn im Thälmann-Stadion nicht möglich. Doch Finanzminister Christian Görke versprach nun, dass „der Betrag für die Stadt nicht wegfallen“ werde.

08.08.2016

Die Pritzwalker nutzen die Sommerferien für die Sanierung der Dömnitzbrücke. Die Fußgängerüberführung an der Herbert-Quandt-Schule dient vor allem den Schülern, um sicher und auf kurzem Weg zur Schule zu kommen. Der Oberbau wird komplett abgerissen und durch neue Teile ersetzt.

08.08.2016
Anzeige