Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Partner entlastet: Pritzwalkerin nicht getötet
Lokales Prignitz Partner entlastet: Pritzwalkerin nicht getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 14.08.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalker

Ein Leser fragte am Donnerstag in der MAZ-Redaktion nach, warum in der Zeitung noch nicht über einen Tötungsdelikt in Pritz­walk am vergangenen Wochenende berichtet wurde. Klare Antwort von Pressesprecherin Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord in Neuruppin: „Weil es kein Tötungsdelikt gab!“

Wie sie weiter mitteilte, klingelte am Sonntag gegen 20.30 Uhr in Pritzwalk in der Straße Meyenburger Tor ein Mann bei Nachbarn. Er gab an, dass seine Lebensgefährtin tot in der gemeinsamen Wohnung liegen würde. Die von den Nachbarn verständigte Polizei fand die Frau leblos vor. Die Beamten hatten wegen verschiedener Gründe den Anfangsverdacht, der sehr stark alkoholisierte Lebensgefährte könnte etwas mit dem Tod zu tun haben, und nahmen den Mann vorläufig fest. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung und seines Allgemeinzustandes musste er in eine Klinik gebracht werden. Die Obduktion der Frau ergab jedoch später, dass ihr Tod eine natürliche Ursache hatte. Sie starb an einer Erkrankung. Da der Mann damit nichts zu tun hat, blieb er auf freiem Fuß.

Von Ulrich Fischer

Prignitz Pilgerfest mit Stadtgeschichte am 22. August - Die Sündenwaage von Bad Wilsnack

Zum Pilgerfest in Bad Wilsnack gehört auch immer eine Theateraufführung. Am 22. August wird unter der Regie von Bärbel Mann ein neues Stück über alte Geschehnisse in der Stadt zu sehen sein. Sogar Bad Wilsnacks Bürgermeister spielt mit. Er verkörpert aber nicht den Bürgermeister, sondern den König.

16.08.2015
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 13. August - 20-Jähriger bei Unfall verletzt

Ein 20-Jähriger kam am Mittwoch gegen 23 Uhr mit seinem Wagen vom Alt-Wittstocker-Weg in Pritzwalk ab und fuhr gegen einen Baum. Laut Polizei war der junge Mann zu schnell unterwegs. Er verletzte sich bei dem Unfall und wurde mit einem Rettungswagen ins KMG Klinikum Pritzwalk gebracht. Die beiden anderen Insassen blieben unverletzt. Der Wagen ist Schrott.

13.08.2015
Prignitz Und plötzlich war das Getreide weg - „Korndieb“ von Preddöhl ist gefasst, aber...

Die Landbesitzer haben nicht schlecht gestaunt, als sie zur Ernte ihres Getreidefeldes zwischen Preddöhl und Buckow fuhren und das Weizen längst abgemäht war. Ein Weizendieb! Doch ganz so einfach, wie noch am Mittwoch angenommen, ist es auch wieder nicht. Inzwischen ist der „Mähdrescher“ nämlich gefasst und hat eine andere Erklärung.

13.08.2015
Anzeige