Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Perleberg: 4 Menschen nach Großbrand verletzt

Feuer in der Hamburger Straße Perleberg: 4 Menschen nach Großbrand verletzt

Vier Menschen sind am frühen Mittwochmorgen bei einem Großbrand in einem Perleberger (Prignitz) Mehrfamilienhaus verletzt worden. Durch das Feuer sind mehrere Wohnungen so zerstört worden, dass sie vorerst unbewohnbar sind. Wichtige Fragen sind auch Stunden nach dem Brand noch unklar.

Voriger Artikel
Förderkreis will Museumspädagogen
Nächster Artikel
Barenthiner Jecken feiern Premiere

Großeinsatz in der Hamburger Straße in Perleberg.

Quelle: Feuerwehr Wittenberge

Perleberg. Ein Feuer in der Hamburger Straße in Perleberg hat in der Nacht zum Mittwoch Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte in Atem gehalten. Der Alarm ist gegen 3.25 Uhr aufgelöst worden. Im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses loderten die Flammen und drohten auf das zweite Stockwerk sowie das Dachgeschoss überzugreifen. Feuerwehr und Polizei evakuierten deshalb neun Personen aus dem Gebäude sowie vier Bewohner des Nachbarhauses. Zum Teil mussten die Betroffenen mit der Drehleiter aus ihren Wohnungen geholt werden. Die Feuerwehrleute retteten zudem mehrere Haustiere. Der Mieter der Wohnung in der das Feuer ausbrach, war zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause, er kam später dazu, als die Löscharbeiten in vollem Gange waren.

Einsatz dauerte vier Stunden

Von der Drehleiter aus wurde das Feuer per Wärmebildkamera kontrolliert. Die Kameraden öffneten die Dachhaut und überwachten neben den eigentlichen Löscharbeiten im ersten Obergeschoss die Glutnester im Dachbereich.

Nach vier Stunden war der Feuerwehreinsatz beendet

Nach vier Stunden war der Feuerwehreinsatz beendet.

Quelle: Beeskow

Drei Mieter wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Ebenso ein Feuerwehrmann aus Quitzow, der sich am Fuß verletzt hatte. Nach vier Stunden war der Einsatz beendet.

Brandursache und Schadenshöhe noch unklar

Unklar ist derzeit noch die Ursache des Brandes. Die Polizei hofft, dass die Kriminalpolizei am Mittwoch ins Gebäude kann. Das war am Vormittag noch unklar, weil das Feuer an einigen Stellen immer wieder aufflammte und unklar ist, inwieweit die Räumlichkeiten sicher oder vielleicht sogar einsturzgefährdet sind. Die Schadenshöhe ist noch völlig unklar.

Das Ordnungsamt hat einige der zwischenzeitlich Obdachlos gewordenen Perleberger in anderen Wohnungen untergebracht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg